Pfarrerin nimmt Auszeit: Andreas Bader übernimmt in der evangelischen Kirche Brambauer

rnEvangelische Kirchengemeinde

Pfarrerin Friederike Scholz-Druba eröffnete die Neujahrsfeier der evangelischen Kirchengemeinde im vollbesetzten Gemeindehaus Brackel - bevor sie sich eine einmonatige Auszeit nehmen muss.

Brambauer

, 02.01.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ich glaube, so voll war es noch nie bei einem Neujahrsempfang. Das ist ein gutes Zeichen für unsere evangelische Kirchengemeinde und für das neue Jahr.“ So lauteten die positiven Eröffnungsworte von Pfarrerin Friederike Scholz-Druba zu Beginn der Feier. In einem vollbesetzen Gemeindehaus mussten sogar noch, vor dem Prosit auf das neue Jahr 2020, weitere Tische und Stühle aufgebaut werden, um allen einen Sitzplatz anbieten zu können.

Mit der vorübergehenden Auszeit von Pfarrerin Friederike Scholz-Druba - sie muss sich ab sofort einer einmonatigen Reha unterziehen -, dem Empfang des neuen (Vertretungs-)Pfarrers Andreas Bader sowie der Einführung der neuen Presbyter gibt es im neuen Jahr innerhalb der evangelischen Kirchengemeinde Brambauer eine Menge Arbeit.

Außerdem steht im Oktober das 25-jährige Ordinationsjubiläum von Pfarrerin Martina Lembke-Schönfeld auf der Agenda.

Ein vorweihnachtliches Geschenk

„Das wir mit Pfarrer Andreas Bader einen neuen Geistlichen bei uns begrüßen können, ist ein schönes Geschenk. Unser Superintendent Michael Stache hat darüber kurz vor Weihnachten entschieden“, meinte eine glückliche Friederike Scholz-Druba.

Pfarrerin nimmt Auszeit: Andreas Bader übernimmt in der evangelischen Kirche Brambauer

Neuer Seelsorger auf Zeit in Brambauer: Andreas Bader. © Beate Dorn

In ihrer Abwesenheit werden die Gottesdienste vorübergehend von Notfallseelsorger Hendrik Münz und Gehörlosenseelsorger Hendrik Korthaus übernommen. Andreas Bader, der zuvor in der evangelischen Kirchengemeinde Selm/Bork als Geistlicher unterwegs war, übernimmt folglich Beerdigungen und Geburtstagsbesuche.

„Ich möchte erst einmal ankommen“

Über die genaue Verweildauer des 58-jährigen in Brambauer sei noch nicht endgültig entschieden. Spekulationen laufen darauf hinaus, dass die Ausübung der vollen Pfarrstelle in Brambauer durchaus über mehrere Monate andauern könnte.

„Ich möchte hier erst einmal ankommen. Der Neujahrsempfang heute, ist doch schon ein guter Anfang. Insbesondere die Begegnungen mit den Menschen liegen mit am Herzen. Ab Februar, nach der Rückkehr von Friederike Scholz-Druba, werde ich sicherlich auch Gottesdienste leiten“, umriss der Brambauer Neuzuggang sein Aufgabengebiet innerhalb der Gemeinde.

Acht neue Presbyter

Mit der Einberufung der neuen Presbyter am 22. März kann die evangelische Kirchengemeinde Brambauer auch auf ein engagiertes Team hinter den Geistlichen zurückgreifen: Gerd Oldenburg, Bärbel Klaas, Kai Fomrath, Dieter Bornstein als bewährte Kräfte sowie den Neu- oder Wiedereinsteigern Jürgen Salamon, Andreas Windmüller, Brigitte Winters und Ulrike Niemeyer besetzen dann die acht ausgeschriebenen Stellen.

Nicht zu vergessen ist das Jubiläum von Astrid Nagelfeld, welche am Neujahrstag auf eine zehnjährige Zeit als Küsterin zurückblicken kann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt