Pflaster in Lüner Bäckerstraße defekt: Neuer Asphalt soll Problem lösen

Sperrung

Das Pflaster in der Bäckerstraße ist durch die Belastung schwerer Fahrzeuge beschädigt. Jetzt wird saniert. Dazu muss die Straße ab Mittwoch (14.7.) in Teilbereichen gesperrt werden.

Lünen

12.07.2021, 13:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das beschädigte Pflaster in der Bäckerstraße wird saniert. Dazu wird die Straße ab Mittwoch (14.7.) zwischen Kirchstraße und Roggenmarkt voll gesperrt.

Das beschädigte Pflaster in der Bäckerstraße wird saniert. Dazu wird die Straße ab Mittwoch (14.7.) zwischen Kirchstraße und Roggenmarkt voll gesperrt. © Kremer (A)

Die Bäckerstraße wird saniert und daher ab Mittwoch (14. Juli) zwischen Kirchstraße und Roggenmarkt voll gesperrt. Das teilt die Stadt Lünen mit. Das Klinkerpflaster sei stellenweise wegen der hohen punktuellen Belastung gebrochen. Nach Auskunft der Stadt bekommt die Fahrbahn nun einen Asphaltbelag. Dabei soll es sich um einen hochbelastbaren Walzasphalt in Terracotta-Farbton handeln. Auf dem frischen Asphalt werde eine Pflasterprägung hergestellt, um sie an die Fußgängerzone anzugleichen.

Umleitungen für den Verkehr

Umleitungen werden ausgeschildert. Roggenmarkt und Marktstraße werden als Sackgassen gesperrt. Die Zufahrt zum Roggenmarkt ist über die Mauerstraße und die Kurze Straße gewährleistet.

Die Lange Straße wird für den Verkehr im Kreuzungsbereich der Bäckerstraße ebenfalls gesperrt. Die Belieferung der Ladenlokale erfolgt im nördlichen Bereich aus Richtung der Marktstraße und der Goldstraße. Die Zufahrt im südlichen Bereich wird von der Neuberinstraße aus möglich sein. Fußgänger werden um die Baustelle geführt und können die Bäckerstraße queren.

Im Zuge der Sanierung verlegen die Stadtwerke Lünen außerdem eine Fernwärmeleitung unter der Bäckerstraße in die Lange Straße und erneuern die Abdeckung eines Fernwärmeschachtes. Die Arbeiten werden etwa zwei Wochen dauern.

Lesen Sie jetzt