Ausgerollte Plakate, Sprechchöre und Lieder für mehr Umweltschutz gab es während einer Mahnwache von FFF-Lünen im Mai, auf dem Lüner Marktplatz. Kurz vor der Bundestagswahl werden die jungen Menschen wieder fürs Klima streiken. © Michael Blandowski
Klimaschutz

Re-Live: Klimastreik in Lünen – Fridays for Future zieht durch die City

Am Freitag (24.9.) ruft Fridays For Future zum globalen Klimastreik auf. Auch in Lünen zieht eine Demo durch die Innenstadt. Die Polizei rechnet mit 300 Teilnehmenden. Das Re-Live gibt es hier.

Anlässlich der Bundestagswahl am 26. September veranstaltet Fridays For Future Lünen am Freitag (24.9.) eine Demonstration. Die Aktion ist Teil der „weltweit als globaler Klimastreik unter dem Motto ‚Alle für‘s Klima!‘“ stattfindenden Demonstrationen, teilt die Ortsgruppe FFF Lünen mit. Auf der Homepage von Fridays for Future sind (Stand 20.9.) deutschlandweit 412 Demonstrationen für den 24. September gelistet.

Re-Live des Klimastreiks in Lünen

Teil 1:

Teil 2:

Start der Laufdemo war um 12:15 Uhr auf dem hinteren Rathausplatz in Richtung Graf-Adolf-Straße. Der Demonstrationszug zog dann durch die Innenstadt, die Friedenstraße und die Dortmunder Straße, um schließlich über die Graf-Adolf-Straße an der Persiluhr vorbei wieder zum Startpunkt zurückzuführen.

Wahl „essenziell für das Klima“

Vor Beginn werden Redebeiträgen gehalten, um ein Bewusstsein für die Wichtigkeit der Wahl zu schaffen. „Da die anstehende Wahl essenziell für das Klima und somit auch für künftige Generationen ist, wird die Ortsgruppe Lünen mit Menschen der Lüner Schulen und anderen Demonstrierenden auf diese aufmerksam machen.“

Die Demonstration wird von der Polizei begleitet sein und die Einhaltung der Coronaregelungen (wie Abstands- und Maskenpflicht) soll so gesichert werden. Fridays For Future Lünen bittet außerdem alle Demonstrierenden sich – wenn möglich – vorher testen zu lassen.