Das Ensemble der Burghofbühne Dinslaken sucht Input für „Berlin kann jeder. Lünen muss man wollen!“ Der erste Versuch auf Facebook schlug fehl.
Das Ensemble der Burghofbühne Dinslaken sucht Input für "Berlin kann jeder. Lünen muss man wollen!" Der erste Versuch auf Facebook schlug fehl. © Martin Büttner
Theaterprojekt

Reaktion auf Lünen-Show: „Was hier passiert ist, war schon echt krass“

Die Burghofbühne Dinslaken möchte für ein interaktives Theaterstück über Lünen Geschichten sammeln. Ein Facebook-Aufruf lief jedoch völlig aus dem Ruder - der Anlass sorgt für Kopfschütteln.

Als eine von vier Landestheater-Bühnen beteiligt sich die Burghofbühne Dinslaken an dem Projekt „Berlin kann jeder, (…) muss man wollen!“. Der Untertitel lautet „Die große Kleinstadtshow“, folglich soll anstelle der drei Punkte im Titel der Name einer anderen Stadt stehen. „Wobei schon die Frage, was man unter Kleinstadt versteht, quasi Teil der Projektidee ist“, sagt Bühnensprecherin Verena Caspers auf Anfrage unserer Redaktion.

Beleidigungen statt Tipps

Aufführung im Frühjahr 2022

Über den Autor
Redaktion Lünen
Journalist, Vater, Ehemann. Möglicherweise sogar in dieser Reihenfolge. Eigentlich Chefreporter für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen. Trotzdem behält er auch gerne das Geschehen hinter den jeweiligen Ortsausgangsschildern im Blick - falls der Wahnsinn doch mal um sich greifen sollte.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.