Regisseur Dieter Schumann stammt aus Mecklenburg. Seine Doku "Lene und die Geister des Waldes" spielt aber bewusst im Bayerischen Wald. © Günter Blaszczyk
Kinofest Lünen

Regisseur fängt Magie des Waldes in Dokumentation für Kinder ein

Ein Regisseur aus Mecklenburg dreht einen Dokumentarfilm für Kinder - im Bayerischen Wald. Auf 16 Festivals lief der Film bereits. Am Mittwoch (24.11.) hatte er NRW-Premiere in Lünen.

Dieter Schumann ist Filmemacher mit Engagement – nicht nur für seine Kunst, sondern auch für die Umwelt. Der gebürtige Mecklenburger, der in der Nähe von Schwerin lebt, stellte seinen Film „Lene und die Geister des Waldes“ jetzt beim 31. Kinofest Lünen vor. Ab Donnerstag (25.11.) läuft der Film in den Kinos.

Kinofest Bilderstrecke 2. Tag

Vielleicht „Gegenfilm“ an der Ostsee

Erwachsene reden mit Kindern über den Film

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite
Beate Rottgardt

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.