Die Fertigstellung des Regenrückhaltebeckens verzögerte sich mehrfach. © Dennis Görlich
B54-Ausbau

Riesen-Baustelle an der B54 in Lünen ist um Monate im Verzug

Das erste Regenrückhaltebecken an der B54 ist fast fertiggestellt. Ursprünglich sollte der Bau bereits im März abgeschlossen sein. Der Grund für die Verzögerung ist ungewöhnlich.

Der eigentliche Ausbau der B54 hat noch nicht begonnen. Künftig sollen Autofahrern dort zwischen Kupferstraße und B236 vier Fahrspuren zur Verfügung stehen. Bauarbeiten gibt es an der Strecke dennoch bereits jetzt. In den kommenden Tagen wird das erste Regenrückhaltebecken fertiggestellt. Dabei kam es zu Verzögerungen.

Rückhaltebecken so gut wie fertiggestellt

Verzögerungen wegen einer Hochspannungsleitung

Öl und Feststoffe werden von Wasser getrennt

B54-Ausbau startet erst im Frühjahr 2021

Über den Autor
Redakteur
1989 im Ruhrgebiet geboren, dort aufgewachsen und immer wieder dahin zurückgekehrt. Studierte TV- und Radiojournalismus und ist seit 2019 in den Redaktionen von Lensing Media unterwegs.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.