Rückblick: Das war der Lüner Karneval 2016

Viele Fotos

Bunt, fröhlich und närrisch - so war die Karnevalssession 2016 in Lünen. Ob beim großen Umzug, beim Kinderkarneval in Brambauer oder an Weiberfastnacht: Wir waren überall dabei und haben die Höhepunkte der tollen Tage auf vielen Fotos festgehalten. Hier gibt es alle Bilder im Überblick.

LÜNEN

, 13.02.2016, 08:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.

Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.

Das war's: Die fünfte Jahreszeit ist offiziell beendet.

Närrisch wurde am Karnevalssamstag der Umzug gefeiert - mit zehn geschmückten Wagen, vier Spielmannszügen und fünf Fußgruppen:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war der Karnevalsumzug in Lünen-Süd 2016

Der Karnevalsumzug in Lünen-Süd am Samstag war ganz schön bunt. Tausende Menschen feierten ausgelassen auf den Straßen.
06.02.2016
/
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch LŸnen-SŸd, darunter der VfB 08.© Foto: Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
LŸnen ist bunt, so das Motto des Festwagens der SPD LŸnen.© Foto: Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Manche mögen es beim Karneval so bunt wie in den 1970er-Jahren.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Tausende Karnevalisten zelebrierten den Frohsinn beim Karnevalsumzug durch Lünen-Süd.© Foto: Volker Beuckelmann
Bei dem Wetter am Rosenmontag hielt die Schminke nicht.© Foto: Helga Felgenträger
Kurz, aber heftig zog das Sturmtief gegen halb drei durch die Stadt.© Foto: Helga Felgenträger
Schlagworte

 

Auch an Weiberfastnacht ging es in Lünen heiß her:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So feierte die kfd Herz Mariä Horstmar Weiberfastnacht 2016

Tagsüber, nachmittags, abends - an vielen Orten in Lünen ist Weiberfastnacht 2016 gefeiert worden. Hier finden Sie Fotos von vielen Veranstaltungen.
04.02.2016
/
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Mit einem karnevalistischen Frühschoppen hat die Frauengemeinschaft der katholischen Herz-Mariä-Gemeinde in Horstmar Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Weiberfastnacht bei der kfd Heilige Familie und der AWO Lünen-Nord 2016

Zu Weiberfastnacht wurde im Ortverein "Zur gemütlichen Schranke" der AWO wurde ausgelassen gefeiert. Genauso wild feierten über 100 jecke Frauen der kdf Heilige Familie in Lünen Süd den Beginn der närrischen Tage.
04.02.2016
/
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm. Beate Schreer und Sigrid Haydu hatten das Programm organisiert und eröffneten den Reigen der närrischen Ansprachen. Danach stieg Ingrid vom Bauernhof als erste in die Bütt und plauderte über ihre Erlebnisse auf dem Land.© Foto: Günther Goldstein
Vera Kestermann-Kuschke von der AWO als Vampir mit ihren beiden Enkelinnen Elisa (7, l.) und Josephiné (4), als Elfen verkleidet.© Foto: Beate Rottgardt
Auch ein Glückskäfer war in die "Gemütliche Schranke" gekommen.© Foto: Beate Rottgardt
Prinzessin Renate (M.) von "Ohne us geiht nich" mit ihren Adjutanten Christiane und Karsten.© Foto: Beate Rottgardt
Zur Musik von Günter Ring feierten die Gäste in der "Gemütlichen Schranke" fröhlich Weiberfastnacht.© Foto: Beate Rottgardt
Die Gardetänzerinnen von "Ohne us geiht nich" bei ihrem Einzug in die "gemütliche Schranke".© Foto: Beate Rottgardt
Seit 11.11 Uhr wurde in der AWO-Seniorenbegegnungsstätte "Gemütliche Schranke" Weiberfastnacht gefeiert.© Foto: Beate Rottgardt
Viele der Gäste in der "gemütlichen Schranke" hatten sich verkleidet.© Foto: Beate Rottgardt
Die Gäste von "Ohne us geiht nich" wurden von Vera Kestermann-Kuschke (3.v.r.) begrüßt.© Foto: Beate Rottgardt
Am Rosenmontag feierte die AWO-Tagespflege in Lünen-Brambauer eine Karnevalsfeier. Es wurde viel getanzt ,gesungen und geschunkelt. Alle hatten viel Spaß an diesem Nachmittag.© Foto: Tagespflege Brambauer
Erst wurde in der AWO-Tagespflege Lippeaue fröhlich Karneval gefeiert, dann folgte am Aschermittwoch die traditionelle Trauerfeier mit dem Baccus. Aber alle waren sich sicher: Am 11.11. startet die neue Session.© Foto: AWO-Tagespflege
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Weiberfastnacht in St. Joseph, St. Ludger und St. Barbara 2016

Auch in den Gemeinden St. Josef und St. Ludger und bei den kdf-Damen von St. Barbara Brambauer wurde ausgelassen gefeiert. Wir waren bei den Weiberfastnachtsfeiern mit der Kamera dabei und haben tolle Stimmung festgehalten.
04.02.2016
/
Toll kostümiert waren die Damen in St. Joseph.© Foto: Beate Rottgardt
Die Stimmung in St. Joseph war super.© Foto: Beate Rottgardt
Fantasievoll kostümiert waren die Damen in St. Joseph.© Beate Rottgardt
Gute Laune an Weiberfastnacht in St. Joseph.© Foto: Beate Rottgardt
Gut gelaunt und bunt kostümiert - Weiberfastnacht in St. Joseph.© Foto: Beate Rottgardt
Die Fantasie kannte bei den Kostümen der Damen von St. Joseph keine Grenzen.© Foto: Beate Rottgardt
Viele bunt kostümierte Frauen feierten im St. Joseph-Pfarrzentrum.© Foto: Beate Rottgardt
Fröhlich geschunkelt wurde in St. Joseph.© Foto: Beate Rottgardt
Karnevalsschlager und die Auftritte der Josinis sorgten für gute Laune in St. Joseph.© Foto: Beate Rottgardt
Gute Laune in St. Joseph.© Foto: Beate Rottgardt
Waltraud Tempel führte durchs Programm der Josinis.© Foto: Beate Rottgardt
Die gute Laune in St. Joseph war ansteckend.© Foto: Beate Rottgardt
Ein Sketch der Josinis beim Weiberkarnevals in St. Joseph.© Foto: Beate Rottgardt
130 Frauen ließen es bei der traditionellen Weiberfastnachtsfeier im Pfarrheim der St.-Ludger-Gemeinde richtig krachen.© Foto: Torsten Storks
130 Frauen ließen es bei der traditionellen Weiberfastnachtsfeier im Pfarrheim der St.-Ludger-Gemeinde richtig krachen.© Foto: Torsten Storks
130 Frauen ließen es bei der traditionellen Weiberfastnachtsfeier im Pfarrheim der St.-Ludger-Gemeinde richtig krachen.© Foto: Torsten Storks
130 Frauen ließen es bei der traditionellen Weiberfastnachtsfeier im Pfarrheim der St.-Ludger-Gemeinde richtig krachen.© Foto: Torsten Storks
130 Frauen ließen es bei der traditionellen Weiberfastnachtsfeier im Pfarrheim der St.-Ludger-Gemeinde richtig krachen.© Foto: Torsten Storks
130 Frauen ließen es bei der traditionellen Weiberfastnachtsfeier im Pfarrheim der St.-Ludger-Gemeinde richtig krachen.© Foto: Torsten Storks
130 Frauen ließen es bei der traditionellen Weiberfastfeier im Pfarrheim der St.-Ludger-Gemeinde richtig krachen. Die Karnevalsparty ging bis in den späten Abend.© Storks
130 Frauen ließen es bei der traditionellen Weiberfastnachtsfeier im Pfarrheim der St.-Ludger-Gemeinde richtig krachen.© Foto: Torsten Storks
130 Frauen ließen es bei der traditionellen Weiberfastnachtsfeier im Pfarrheim der St.-Ludger-Gemeinde richtig krachen.© Foto: Torsten Storks
Ausgelassene Karnevalsstimmung herrschte an Weiberfastnacht bei den kfd-Damen von St. Barbara Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Karnevalsstimmung herrschte an Weiberfastnacht bei den kfd-Damen von St. Barbara Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Karnevalsstimmung herrschte an Weiberfastnacht bei den kfd-Damen von St. Barbara Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Karnevalsstimmung herrschte an Weiberfastnacht bei den kfd-Damen von St. Barbara Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Karnevalsstimmung herrschte an Weiberfastnacht bei den kfd-Damen von St. Barbara Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Karnevalsstimmung herrschte an Weiberfastnacht bei den kfd-Damen von St. Barbara Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Karnevalsstimmung herrschte an Weiberfastnacht bei den kfd-Damen von St. Barbara Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Karnevalsstimmung herrschte an Weiberfastnacht bei den kfd-Damen von St. Barbara Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Karnevalsstimmung herrschte an Weiberfastnacht bei den kfd-Damen von St. Barbara Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schön war Weiberfastnacht im Lüner Süden 2016

Im Lüner Süden wurde Weiberfastnacht ausgelassen gefeiert. Im Schützenhaus in Lünen-Süd und bei der 5. Kompanie des Schützenvereins von 1332 im „Haus Heil“ gab es tolle Kostüme, ein närrisches Programm und viel gute Laune.
05.02.2016
/
Ausgelassene Stimmung herrschte beim Altweiberkarneval am Donnerstagabend im Schützenhaus Lünen-Süd.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Stimmung herrschte beim Altweiberkarneval am Donnerstagabend im Schützenhaus Lünen-Süd.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Stimmung herrschte beim Altweiberkarneval am Donnerstagabend im Schützenhaus Lünen-Süd.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Stimmung herrschte beim Altweiberkarneval am Donnerstagabend im Schützenhaus Lünen-Süd.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Stimmung herrschte beim Altweiberkarneval am Donnerstagabend im Schützenhaus Lünen-Süd.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Stimmung herrschte beim Altweiberkarneval am Donnerstagabend im Schützenhaus Lünen-Süd.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Stimmung herrschte beim Altweiberkarneval am Donnerstagabend im Schützenhaus Lünen-Süd.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Stimmung herrschte beim Altweiberkarneval am Donnerstagabend im Schützenhaus Lünen-Süd.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Stimmung herrschte beim Altweiberkarneval am Donnerstagabend im Schützenhaus Lünen-Süd.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Stimmung herrschte beim Altweiberkarneval am Donnerstagabend im Schützenhaus Lünen-Süd.© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Stimmung herrschte beim Altweiberkarneval am Donnerstagabend im Schützenhaus Lünen-Süd.© Foto: Michael Blandowski
Längst schon kein Geheimtipp mehr: Die Weiberfastnachtfeier der 5. Kompanie des Schützenvereins von 1332 sorgte für beste Stimmung.© Foto: Samuel Funso Ogunnibi
Längst schon kein Geheimtipp mehr: Die Weiberfastnachtfeier der 5. Kompanie des Schützenvereins von 1332 sorgte für beste Stimmung.© Foto: Samuel Funso Ogunnibi
Längst schon kein Geheimtipp mehr: Die Weiberfastnachtfeier der 5. Kompanie des Schützenvereins von 1332 sorgte für beste Stimmung.© Foto: Samuel Funso Ogunnibi
Längst schon kein Geheimtipp mehr: Die Weiberfastnachtfeier der 5. Kompanie des Schützenvereins von 1332 sorgte für beste Stimmung.© Foto: Samuel Funso Ogunnibi
Längst schon kein Geheimtipp mehr: Die Weiberfastnachtfeier der 5. Kompanie des Schützenvereins von 1332 sorgte für beste Stimmung.© Foto: Samuel Funso Ogunnibi
Längst schon kein Geheimtipp mehr: Die Weiberfastnachtfeier der 5. Kompanie des Schützenvereins von 1332 sorgte für beste Stimmung.© Foto: Samuel Funso Ogunnibi
Längst schon kein Geheimtipp mehr: Die Weiberfastnachtfeier der 5. Kompanie des Schützenvereins von 1332 sorgte für beste Stimmung.© Foto: Samuel Funso Ogunnibi
Längst schon kein Geheimtipp mehr: Die Weiberfastnachtfeier der 5. Kompanie des Schützenvereins von 1332 sorgte für beste Stimmung.© Foto: Samuel Funso Ogunnibi
Längst schon kein Geheimtipp mehr: Die Weiberfastnachtfeier der 5. Kompanie des Schützenvereins von 1332 sorgte für beste Stimmung.© Foto: Samuel Funso Ogunnibi
Längst schon kein Geheimtipp mehr: Die Weiberfastnachtfeier der 5. Kompanie des Schützenvereins von 1332 sorgte für beste Stimmung.© Foto: Samuel Funso Ogunnibi
Das Michaelsheim in Lünen-Süd war wieder einmal eine Hochburg in der Weiberfastnacht. Über 100 jecke ausgelassene Frauen der kfd Heilige Familie ließen es richtig krachen. Dafür sorgte nicht zuletzt Fritz Schmale mit seinem Musikprogramm.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte

 

Und auch die Kleinen kamen in Lünen nicht zu kurz. Beim Kinderkarneval in Lünen-Brambauer herrschte super Stimmung:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das war der Kinderkarneval in Lünen-Brambauer 2016

Kinderkarneval im ausverkauften Bürgerhaus Brambauer: Ob als Pirat, Kuh, Fee oder Cowboy - verkleidet feierten die Kinder mit ihren erwachsenen Begleiter.
08.02.2016
/
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierte und schunkelte sich der Nachwuchs mit erwachener Begleitung am Rosenmontag durchs Bürgerhaus Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierten und schunkelten auch erwachsene Begleiter im Bürgerhaus© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierte und schunkelte sich der Nachwuchs am Rosenmontag durchs Bürgerhaus Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierte und schunkelte sich der Nachwuchs am Rosenmontag durchs Bürgerhaus Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierte und schunkelte sich der Nachwuchs am Rosenmontag durchs Bürgerhaus Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierte und schunkelte sich der Nachwuchs am Rosenmontag durchs Bürgerhaus Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierte und schunkelte sich der Nachwuchs am Rosenmontag durchs Bürgerhaus Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierte und schunkelte sich der Nachwuchs am Rosenmontag durchs Bürgerhaus Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierte und schunkelte sich der Nachwuchs am Rosenmontag durchs Bürgerhaus Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierte und schunkelte sich der Nachwuchs am Rosenmontag durchs Bürgerhaus Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierten und schunkelten auch die erwachsenen Begleiter der Kinder.© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierte und schunkelte sich der Nachwuchs am Rosenmontag durchs Bürgerhaus Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierte und schunkelte sich der Nachwuchs am Rosenmontag durchs Bürgerhaus Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert und mit einer Portion guter Laune feierten und schunkelten auch die erwachsenen Begleiter am Rosenmontag durchs Bürgerhaus Brambauer.© Foto: Michael Blandowski
Schlagworte

 

Der Karnevalsverein  „Ohne us geiht nich “ hat am Donnerstag bei vollem Haus im „Haus Bössing“ die letzte jecke Vereinsveranstaltung präsentiert:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ohne us geiht nich feiert Abschied mit Premiere

Das war's: Der Karnevalsverein „Ohne us geiht nich“ hat am Donnerstag die letzte jecke Vereinsveranstaltung präsentiert. Bei vollem Haus im „Haus Bössing“ gab es aber auch bei der Abschiedsveranstaltung eine Premiere. Hier geht's zu den vielen Fotos des Abends.
05.02.2016
/
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Der Karnevalsverein "Ohne us geiht nich" hatte zur Weiberfastnacht-Feier ins "Haus Bössing" eingeladen. Viele bunt kostümierte Jecken feierten ausgelassen. Unter den Gästen auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der als Luzifer auch einen Auftritt in der Bütt präsentierte.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte

 

So wurde in den Nachbargemeinden Karneval gefeiert:

Jetzt lesen

 

So feierte Lünen im vergangenen Jahr:

 

Seit Aschermittwoch ist nun die Fastenzeit angebrochen. Worauf die Menschen in der Region in diesem Jahr verzichten, ist ganz unterschiedlich - von Fleisch über Alkohol bis zum Handykonsum ist alles dabei. Verzichten auch Sie in der Fastenzeit auf etwas oder entscheiden Sie sich bewusst dagegen? Erzählen Sie es uns!

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Serie „Wenn die Eltern älter werden“
Letzte Folge unser Serie: Lünerin (93) plante schon mit 60 konsequent ihr Leben im Alter