Schüler bauen Villa Sonnenschein

Kita Rudolph-Nagell-Straße

Die Kita Rudolph-Nagell-Straße braucht dringend ein neues Material- und Spielhaus. Am Dienstag hat sie dafür offiziell den Bauauftrag erteilt - an Schüler der Realschule Lünen-Altlünen.

LÜNEN

von Von Martina Niehaus

, 06.12.2011, 15:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein neues Spielhaus wünschen sich die Kinder der Kita Rudolph-Nagell-Straße. Und die Schüler des Technikkurses an der Realschule werden diesen Wunsch umsetzen.

Ein neues Spielhaus wünschen sich die Kinder der Kita Rudolph-Nagell-Straße. Und die Schüler des Technikkurses an der Realschule werden diesen Wunsch umsetzen.

Die Ausführenden nahmen lächelnd die selbst gemalten Pläne der Kinder entgegen: Es sind Schüler der zehnten Jahrgangsstufe an der Realschule Lünen-Altlünen, die das Häuschen bauen werden. Die Schüler des Technikkurses begrüßten ihre kleinen Auftraggeber im Werkraum der Schule. "Schön, dass ihr da seid", begrüßte auch Konrektor Godehard Stein die Kinder. Anschließend erklärten die Schüler Vincent, Felix, Alev, Lena, Tanja und Matthias Einzelheiten zum Häuschen.

Das Häuschen mit dem Namen "Villa Sonnenschein" hat der toom-Baumarkt zurzeit im Programm. Marktleiter Lothar Sievert hatte sich spontan bereit erklärt, das Projekt mit satten 50 Prozent Rabatt auf alle benötigten Materialien zu unterstützen. Dazu gehört auch die Ausstattung der 19 Technikkurs-Teilnehmer mit Gerätschaften wie Stichsägen oder Akkuschraubern. "Das Projekt ziehen wir bis zum Ende durch", versprach Sievert den Kindern. Unter Leitung ihres Kurslehrers Markus Schulte werden die Technikschüler die Bauelemente vormontieren und dann auf dem Kita-Gelände aufbauen. Start ist Ende Januar, wenn der Boden vorbereitet worden ist. Alle hoffen dann auf ein „Richtfest“ vor den Osterferien.

Lesen Sie jetzt