Schützenfest: Das neue Königspaar in Lünen-Süd

Mit großer Fotostrecke

Der Lüner Süden hat einen neuen Kaiser - einen ehemaligen Schützenkönig. Und auch seine Königin war schon einmal First Lady. Wir waren am Freitag beim Auftakt des Schützenfests und am Samstag mit der Kamera auf der Vogelwiese dabei und haben die schönsten Motive in einer Fotostrecke zusammengefasst.

LÜNEN-SÜD

, 05.06.2016, 12:57 Uhr / Lesedauer: 2 min
Schützenfest: Das neue Königspaar in Lünen-Süd

Der neue Süder Kaiser Carsten (I.) Hausmann mit seiner Königin Sabrina (I.) Homann. Eingerahmt mit den Vogelresten und Oberst Eckhard Meißner.

Der Auftakt zum 34. Schützen- und Volksfest des „Schützenvereins 1925 Lünen–Süd und Umgebung“ begann am Freitag reibungslos und vielversprechend.

Nach der Eröffnung mit einem Gottesdienst im Schützenhaus, geleitet durch Pfarrerin Dr. Katrin Stückrath (evangelische Kirchengemeinde Horstmar–Preußen) und Pastor Norbert Hagemeister vom katholischen Pastoralverbund Lünen, marschierten die Süder Schützen, musikalisch begleitet vom Spielmannszug Lünen–Süd und des Posaunenchors Preußen, unter der Leitung von Reinhold Kluge, sowie zahlreichen Abordnungen des Schützenkreises Lünen, zum „Großen Zapfenstreich“ am Preußenhafen.

Musik, Tanz und Beförderungen 

Oberst Eckhard Meißner übernahm am Hafenbecken die Zeremonie, gemeinsam mit seinem Adjutanten Karlheinz Kallenbach und läutete somit langsam aber sicher das Ende des Süder Königspaares Holger (I.) Stobbe und Heike (I.) Birkenfeld ein.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eindrücke vom Schützenfest in Lünen-Süd 2016

Der Zapfenstreich, Musik, Tanz, mehrere Beförderungen und natürlich das Vogelschießen mit der Krönung des neuen Königspaars des Lüner Süden. Wir waren am Freitag beim Auftakt des Schützenfests und am Samstag mit der Kamera auf der Vogelwiese dabei und haben die schönsten Motive in einer Fotostrecke zusammengefasst.
05.06.2016
/
Der neue Süder Kaiser Carsten (I.) Hausmann mit seiner Königin Sabrina (I.) Homann.© Foto: Michael Blandowski
Auch der scheidende Süder König Holger (I.) Stobbe griff am Samstag nochmal zur Flinte.© Foto: Michael Blandowski
Glückwünsche am laufenden Band gab es für den neuen Kaiser des Schützenvereins Lünen-Süd Carsten (I.) Hausmann.© Foto: Michael Blandowski
Auch die befreundeten Grünröcke aus Wethmar reihten sich in den Gratulantenreigen mit ein.© Foto: Michael Blandowski
Auch die befreundeten Grünröcke aus Wethmar reihten sich in den Gratulantenreigen mit ein.© Foto: Michael Blandowski
In den Armen von Schützengeschäftsführer Dirk Stankowski verdrückte der neue Kaiser Carsten (I.) Hausmann ein paar Tränen.© Foto: Michael Blandowski
Der neue Süder Kaiser Carsten (I.) Hausmann mit seiner Königin Sabrina (I.) Homann. Eingerahmt mit den Vogelresten und Oberst Eckhard Meißner.© Foto: Michael Blandowski
Der Süder Oberst Eckhard Meißner (l.) gratuliert dem neuen Kaiser Carsten Hausmann.© Foto: Michael Blandowski
Der Süder Schützenpräsident Detlef Nöhring (r.) freut sich mit dem neuen Kaiser Carsten Hausmann.© Foto: Michael Blandowski
Der Posaunenchor Preußen unter der Leitung von Reinhold Kluge sorgte beim Vogelschießen in Lünen-Süd für Musik.© Foto: Michael Blandowski
Der Süder Schützenpräsident Detlef Nöhring übernahm an der Vogelstange die Moderation.© Foto: Michael Blandowski
Da war der Holzvogel noch an der Stange, später schoss der neue Kaiser die Holzreste von der Stange.© Foto: Michael Blandowski
Aus sicherer Entfernung beobachten die Zuschauer das spannende Vogelschießen in Lünen-Süd.© Foto: Michael Blandowski
Auch die Schützendamen hatten beim Vogelschießen in Lünen-Süd eine Menge Spaß.© Foto: Michael Blandowski
Auch die Schützendamen hatten beim Vogelschießen in Lünen-Süd eine Menge Spaß.© Foto: Michael Blandowski
Der Spielmannszug Lünen-Süd sorgte für Musik.© Foto: Michael Blandowski
Der Süder Schützenpräsident Detlef Nöhring (r.) freut sich mit den Insignienträgern über ein gelungenes Vogelschießen.© Foto: Michael Blandowski
Vor dem Königsschießen dokumentierten die Aspiranten einen engen Zusammenhalt.© Foto: Michael Blandowski
Geschafft, der neue Kaiser von Lünen-Süd heißt Carsten Hausmann.© Foto: Michael Blandowski
Gleich fällt der Vogel, so zumindest der Gedanke vieler Schützen am Rande der Vogelstange.© Foto: Michael Blandowski
Pfarrerin Dr. Katrin Stückrath (evangelische Kirchengemeinde Horstmar–Preußen) und Pastor Norbert Hagemeister (r.) vom katholischen Pastoralverbund Lünen eröffneten die Süder Schützenfesttage mit einem gemeinsamen Gottesdienst.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Mit dem Zapfenstreich am Preußenhafen, viel Musik und Beförderungen von verdienten Kameraden, begann am Freitagabend der ersten Schützenfesttag in Lünen–Süd.© Foto: Michael Blandowski
Schlagworte Lünen

Ehe mit „Musik und Tanz“ angereichert durch „DJ Oberberg“ im regensicheren Schützenhaus der gemütliche Teil des ersten Festabends eingeläutet wurde, rückten die Beförderungen von verdienten Kameraden der Süder Schützenfamilie in den Mittelpunkt.

Andre Krause und Michaela Jäger wurden zum Leutnant befördert. Ute Lindau darf sich folglich mit dem Titel „Oberleutnant“ schmücken. Dagobert Meuter ist neuer Oberstleutnant. Petra Meuter erhielt am Freitagabend die Beförderung zum Hauptmann.

Ein ganz besonderes Königspaar

Am Samstag stand mit dem Vogelschießen, ab 13 Uhr auf der Wiese vor dem Süder Schützenhaus, der nächste Leckerbissen auf der Agenda.

Um exakt 18:30 Uhr holte der frühere Schützenkönig von 2012 bis 2014, Carsten (I.) Hausmann, am Samstag mit dem 248. Schuss die Vogelreste von der Stange. Nach einem kurzen Jubel, wenigen Freudentränen und der Gratulation zahlreicher Grünröcke seines Heimatvereins und Abordnungen der befreundeten Kameraden des Schützenkreises Lünen wählte er Sabrina (I.) Homann zu seiner Königin. Kurios, denn seine auserwählte Königin war bereits von 2013 bis 2015 Königin in Nordlünen/Alstedde an der Seite von Sascha (I.) Homann. Laut Aussage des Süder Schützengeschäftsführer Dirk Stankowski sei die neue Königin noch kein Mitglied in der Süder Schützengilde.

Beide treten somit die Nachfolge von Holger (I.) Stobbe und Heike (I.) Birkenfeld an. 

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt