Nahezu leere Klassenzimmer an Lüner Schulen. Nur vereinzelt nehmen die Schüler das Betreuungsangebot wahr. © dpa
Schule zu Coronazeiten

Schulen in Lünen: Manche Kinder sind für Unterricht nicht zu erreichen

Wenige nutzen die Notbetreuung an Lüner Schulen. Technisch hakt es noch stellenweise. An einer Gesamtschule sind etwa fünf Kinder pro Klasse momentan gar nicht für Unterricht zu erreichen.

Die Erfahrungen nach knapp zwei Wochen Distanzunterricht in Lüner Schulen zeigen: Nahezu alle Erst- bis Sechstklässler, für die die Notbetreuung gedacht ist, bleiben zu Hause. Allerdings gibt es an einzelnen Stellen digitale Hürden.

Stadt Problem nicht bekannt

KKG: Fünf Schüler pro Klasse nicht zu erreichen

Realschule Altlünen: Drei Kinder in Notbetreuung

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
In und um Stuttgart aufgewachsen, in Mittelhessen Studienjahre verbracht und schließlich im Ruhrgebiet gestrandet treibt Kristina Gerstenmaier vor allem eine ausgeprägte Neugier. Im Lokalen wird die am besten befriedigt, findet sie.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.