Seelsorgerin aus Lünen empfiehlt im Video mehr Vertrauen

Lüner Seel-Sorgen

Sehnsucht nach Urlaub haben viele nach einem Jahr Pandemie, auch Lünens Pastoralreferentin Christina Eikens. Ihr steht dabei ein Reiseziel besonders vor Augen.

Lünen

, 13.03.2021, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christina Eikens ist Pastoralreferentin in St. Marien Lünen.

Christina Eikens ist Pastoralreferentin in St. Marien Lünen. © Klaus Brandes

Mit dem Bild vom See Genezareth in Israel verbindet Christina Eikens viel. Er war ihr letztes Reiseziel, bevor die weltweite Pandemie Urlaube unmöglich machte. Aber nicht nur diese persönliche Erinnerung macht das Gewässer für sie besonders. Die Seelsorgerin schöpft auch aus einer Geschichte, die dort spielt, viel Kraft, die sie weitergeben will. Davon berichtet sie in ihrem geistigen Impuls.

In der Corona-Zeit, in der Kirchen nur unter besonderen Voraussetzungen öffnen dürfen und lange ganz verschlossen blieben, verfasst jede Woche ein Seelsorger oder eine Seeslsorgerin aus Lünen einen geistigen Impuls zum Wochenende. Heute ist es Christina Eikens von der katholischen Pfarrgemeinde St. Marien.

Lesen Sie jetzt