Seniorin lebensgefährlich verletzt

LÜNEN Lebensgefährliche Kopf-Verletzungen zog sich eine Radfahrerin bei einem Sturz am Samstag auf der Brunnenstraße zu. Die Unfallursache ist noch nicht geklärt.

11.02.2008, 14:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die 66-jährige Frau war gegen 14.45 Uhr mit ihrem Ehemann auf der Brunnenstraße unterwegs. Nach Schilderung des Ehemanns fuhr er ein Stück vor seiner Frau, teilt die Polizei mit. Ein fremder Kradfahrer machte ihn dann unerwartet auf seine, hinter ihm, gestürzte Ehefrau aufmerksam. Als er dann zur Unfallstelle kam waren bereits mehrere Ersthelfer vor Ort, die seine Frau versorgten.

Gesundheitszustand hat sich gebessert

Die Radfahrerin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Für die 66-Jährige bestand zunächst Lebensgefahr, der Gesundheitszustand hat sich in der Zwischenzeit zum Glück wieder gebessert. Wie es zu dem Sturz der Radfahrerin kam, wird zur Zeit noch ermittelt. Leider waren bei Eintreffen der Polizei keine Zeugen mehr vor Ort, die Näheres zur Klärung des Sachverhaltes sagen konnten.

Lesen Sie jetzt