So war das Oktoberfest 2016 in Lünen-Süd

Mit Fotostrecke

Während beim Original in München erst am Samstagmittag die Festzelte öffneten, ging es bei der Lüner Ausgabe des Oktoberfestes bereits am Freitagabend los: Jacqueline und Frank Wiemer, seit August die neuen Besitzer des Clubhauses des VfB 08 Lünen, luden den Stadtteil zum Anzapfen ein. Hier gibt es die Fotos dazu.

LÜNEN-SÜD

, 18.09.2016, 15:31 Uhr / Lesedauer: 2 min
Zum Anzapfen luden Jacqueline (rechts) und Frank Wiemer (links) ins Clubhaus des VfB 08 ein.

Zum Anzapfen luden Jacqueline (rechts) und Frank Wiemer (links) ins Clubhaus des VfB 08 ein.

„Wir hoffen, dass uns die Leute hier ein wenig kennenlernen und wir zusammen einen schönen Abend mit toller Stimmung verbringen können“, erklärte Jacqueline Wiemer zu Beginn des Festes. Um die Leute dementsprechend in Feierlaune zu bringen, steuerte DJ Thomas die passende Musik bei. Auf der Playlist standen somit vor allem Schlager und Party-Hits.

Weißbier und Brezeln

Blau-weiße Fähnchen und Tischdecken im bayrischen Muster schmückten Pavillons und Bierstand. Es gab Weißbier und Brezeln, Mettwürstchen und Frikadellen. Zudem waren die meisten Gäste auch in Dirndl bzw. Lederhose gekommen. „Jeder, der im bayrischen Outfit erscheint, bekommt heute ein Freigetränk – und die Resonanz ist gut“, freute sich Jacqueline Wiemer.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eindrücke vom Oktoberfest 2016 im Lüner Süden

Während beim Original in München erst am Samstagmittag die Festzelte öffneten, ging es bei der Lüner Ausgabe des Oktoberfestes bereits am Freitagabend los: Jacqueline und Frank Wiemer, seit August die neuen Besitzer des Clubhauses des VfB 08 Lünen, luden den Stadtteil zum Anzapfen ein. Hier gibt es die Fotos dazu.
18.09.2016
/
Dirndl, Bier, Lederhose waren kult. Reichlich gute Stimmung gab es beim "2. Oktoberfest der Wirte" im "Haus Bäcker" als kostenlose Zugabe.© Foto: Michael Blandowski
DJ Erle und "Begleiterin Tanja" sorgten am Samstagabend im "Manometer" für Musik.© Foto: Michael Blandowski
Das Duo "Dos Hombres" sorgte im "Alten Ritter" für Stimmung.© Foto: Michael Blandowski
Kostümiert in bayrischen Klamotten, erwünscht, aber nicht zwingend, so das Oktoberfestmotto in der Süder Gaststätte "Franzoni".© Foto: Michael Blandowski
Zum Anzapfen luden Jacqueline (rechts) und Frank Wiemer (links) ins Clubhaus des VfB 08 ein.© Foto: Julian Beimdiecke
DJ Stevie Hard und Lars Vegas (r.) sorgten im "Haus Bäcker" für Stimmungslieder und Partysongs.© Foto: Michael Blandowski
Astird Nagelfeld, Sabrina Sothmann und Monika Rabe (v.l.) feierten ein gelungenes Süder Oktoberfest und ließen sich das kalte Getränk schmecken.© Foto: Michael Blandowski
Zum Anzapfen luden Jacqueline (ganz vorne rechts) und Frank Wiemer (ganz vorne links) ins Clubhaus des VfB 08 ein.© Foto: Julian Beimdiecke
Ausgelassene Stimmung herrschte beim "2. Oktoberfest der Süder Wirte" in der Gaststätte "Alter Ritter".© Foto: Michael Blandowski
Stimmung und Partymusik garantierten beim "2. Oktoberfest der Süder Wirte (v.l.) Mike Fender, Bauchredner "Rocky" sowie Stimmungskanone DJ Dieter. Darüber freut sich auch die Mitorganisatorin und Inhaberin der Süder Gaststätte "Fanzoni" Maria Gerlach (2.v.r.).© Foto: Michael Blandowski
Ausgelassene Stimmung herrschte beim 2. Süder Oktoberfest in der Gaststätte "Manometer".© Foto: Michael Blandowski
Die Travestieshow "Sweet Devils" sorgten im "Manometer" für Stimmung.© Foto: Michael Blandowski
Schlagworte

Am Samstag zogen dann vier Gaststätten in Lünen-Süd im Rahmen des Oktoberfestes nach. So konnte – wie schon im vergangenen Jahr – ein wenig die Atmosphäre eines mehrtägigen Volksfestes aufkommen, auch wenn nicht mehr wie in den Jahren zuvor die Veranstaltung auf dem Stadtteil-Platz an der Jägerstraße stattfinden konnte.

Jetzt lesen

Die Bürger aus Lünen-Süd dankten es den Betreibern. „Wir sind sehr froh, dass wir unser Stadtteilfest erhalten konnten. Es war immer schön und hat uns immer großen Spaß bereitet – wir lassen uns das nicht nehmen“, erklärte etwa Annette Wahl, die am Freitag ebenfalls zu Gast im Clubhaus war.

Für gute Stimmung sorgten am Samstag im Haus Bäcker dann zum Beispiel DJ Stevie Hard und Lars Vegas. Bei Ronald Ottevanger, dem Chef des „Alter Ritter“, war schon kurz nach dem Startschuss viel los. „Ich bin gerne dabei und finde, das Fest ist durchaus gelungen“, meinte Ottevanger. 

"Party ist echt klasse"

„Ich finde die Party hier echt klasse. Meine beiden Freundinnen habe ich gleich mitgebracht. Endlich ist mal wieder Party hier in Lünen-Süd“, sagte Besucherin Astrid Nagelfeld am Rande des Auftritts der „Dos Hombres“ im „Alter Ritter“, eines Gitarren- und Gesangsduos.

Maria Gerlach, Mitorganisatorin und Inhaberin des „Franzoni“, lobte die gute Zusammenarbeit zwischen den Organisatoren und Sponsoren. Sie will auch bei einer möglichen dritten Auflage im kommenden Jahr dabei sein. Bei ihr unterhielten DJ Dieter, Bauchredner „Rocky“ und „Mike Fender“ die Gäste.

Travestie im Manometer

Wer noch weiter feiern wollte, konnte am späten Abend noch ins „Manometer“ gehen, wo DJ Erle und die Travestieshow „Sweet Devils“ es krachen ließen. Viele Gäste sangen nicht nur mit – sondern wagten auch den Sprung auf die Tanzfläche.

„Es ist zwar alles nicht mehr wie früher hier, ich bin aber trotzdem zufrieden. Diese Aktion sollte fortgesetzt werden“, bilanzierte Erika Sandmeier vom Manometer am Sonntagvormittag.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt