So war die zauberhafte Ankunft mit dem Lippe-Boot

Nikolaus in Lünen

Hunderte Menschen feierten am Samstag die Ankunft von St. Nikolaus. Mit seinem Knecht Ruprecht und rund 20 fantasievoll gekleideten Märchenfiguren kam er mit einem Doppelboot des Lippeverbandes gegen 17.30 Uhr an der beleuchteten Lippekaskade an. Wir haben viele Fotos von der zauberhaften Veranstaltung mitgebracht.

LÜNEN

, 06.12.2015, 10:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
St. Nikolaus kurz vor seiner Ankunft an der Lippekaskade.

St. Nikolaus kurz vor seiner Ankunft an der Lippekaskade.

Mit schönen Weihnachtsliedern sorgte der Bläserkreis St. Marien für stimmungsvolle Atmosphäre. Lünens Stellvertretender Bürgermeister Arno Feller und der „Herold“ Dieter König begrüßten den Nikolaus. Zur Sicherheit stand ein vierköpfiges Team der DLRG und 15 Helfer des THW bereit. Trotz hohem Pegelstand der Lippe klappte alles prima. „Hier gibt es ja immer – und das weiß ich aus den vergangenen Jahren - ganz viele brave Kinder. Stimmt das?“, fragte der heilige Mann. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Nikolaus an der Lippe 2015

Hunderte Menschen feierten am Samstag (5. Dezember) die Ankunft von St. Nikolaus. Mit seinem Knecht Ruprecht und rund 20 fantasievoll gekleideten Märchenfiguren kam er mit einem Doppelboot des Lippeverbandes gegen 17.30 Uhr an der beleuchteten Lippekaskade an. Wir haben das Spektakel mit der Kamera begleitet.
06.12.2015
/
Der Nikolaus (2.v.l.), Knecht Ruprecht (l.) und Michael Gresch (r.) als Moderator zeigten sich sehr erfreut über zahlreiche Kinder, die auf der Bühne Gedichte oder Lieder vortrugen. Als Belohnung gab es Gutscheine vom CityRing und Süßigkeiten.© Foto: Volker Beuckelmann
Der Bläserkreis St. Marien sorgte für die musikalische Gestaltung der Nikolaus-Ankunft an der Lippekaskade.© Foto: Volker Beuckelmann
Tanja Rambasky (r.) und Axel Winter (l.) , Mitglieder des City Ring Lünen, zogen als Organisatoren der Nikolaus-Ankunft ein positives Fazit der Veranstaltung, die in Kooperation mit dem Kulturbüro durchgeführt worden war.© Foto: Volker Beuckelmann
Zahlreiche fantasievolle gekleidete Märchenfiguren zogen mit dem Nikolaus durch die Sternengasse.© Foto: Volker Beuckelmann
Zwei Pferde zogen die Kutsche von St. Nikolaus.© Foto: Volker Beuckelmann
St. Nikolaus kurz vor seiner Ankunft an der Lippekaskade.© Foto: Volker Beuckelmann
Zahlreiche fantasievolle gekleidete Märchenfiguren zogen mit dem Nikolaus durch die Sternengasse.© Foto: Volker Beuckelmann
Zahlreiche fantasievolle gekleidete Märchenfiguren zogen mit dem Nikolaus durch die Sternengasse.© Foto: Volker Beuckelmann
Huldvoll winkte St. Nikolaus, der mit einer weißen Kutsche durch die Sternengasse fuhr.© Foto: Volker Beuckelmann
Huldvoll winkte St. Nikolaus, der mit einer weißen Kutsche durch die Sternengasse fuhr.© Foto: Volker Beuckelmann
Die Musikkapelle Glück-Auf Oberaden führte den Umzug von St. Nikolaus in der Sternengasse an.© Foto: Volker Beuckelmann
Märchenfiguren verteilten Stutenkerle an die Gäste.© Foto: Volker Beuckelmann
Der Nikolaus zeigte sich sehr erfreut über zahlreiche Kinder, die auf der Bühne Gedichte oder Lieder vortrugen. Als Belohnung gab es Gutscheine vom CityRing und Süßigkeiten.© Foto: Volker Beuckelmann
Der Nikolaus (l.) und Michael Gresch (r.) als Moderator zeigten sich sehr erfreut über zahlreiche Kinder, die auf der Bühne Gedichte oder Lieder vortrugen. Als Belohnung gab es Gutscheine vom CityRing und Süßigkeiten.© Foto: Volker Beuckelmann
Der Nikolaus zeigte sich sehr erfreut über zahlreiche Kinder, die auf der BŸhne Gedichte oder Lieder vortrugen. Als Belohnung gab es Gutscheine vom CityRing und Süßigkeiten.© Foto: Volker Beuckelmann
Zahlreiche Besucher verfolgten die Ankunft von St. Nikolaus auf der Lippe und seinen Zug durch die Sternengasse.© Foto: Volker Beuckelmann
Eine schöne Kulisse bot sich auf der Bühne vor dem Tobiaspark.© Foto: Volker Beuckelmann
Zahlreiche Besucher verfolgten die Ankunft von St. Nikolaus auf der Lippe und seinen Zug durch die Sternengasse.© Foto: Volker Beuckelmann
Zahlreiche Besucher verfolgten die Ankunft von St. Nikolaus auf der Lippe und seinen Zug durch die Sternengasse.© Foto: Volker Beuckelmann
St. Nikolaus kurz vor seiner Ankunft an der Lippekaskade.© Foto: Volker Beuckelmann
Zahlreiche Besucher verfolgten die Ankunft von St. Nikolaus auf der Lippe und seinen Zug durch die Sternengasse.© Foto: Volker Beuckelmann
St. Nikolaus und Knecht Ruprecht wurden begrüßt von Lünens stellv. Bürgermeister Arno Feller (r.).© Foto: Volker Beuckelmann
St. Nikolaus, dargestellt von Dr. Raphael Bolinger, hatte viele Hände zu schütteln.© Foto: Volker Beuckelmann
St. Nikolaus, dargestellt von Dr. Raphael Bolinger, hatte viele Hände zu schütteln.© Foto: Volker Beuckelmann
St. Nikolaus und Knecht Ruprecht wurden begrüßt von Lünens stellv. Bürgermeister Arno Feller (M.).© Foto: Volker Beuckelmann
Dieter König fungierte als Herold und begrüßte St. Nikolaus und sein Gefolge sowie Lünens stellv. Bürgermeister Arno Feller.© Foto: Volker Beuckelmann
St. Nikolaus und sein Gefolge bei der Ankunft an der Lippekaskade.© Foto: Volker Beuckelmann
St. Nikolaus und sein Gefolge bei der Ankunft an der Lippekaskade.© Foto: Volker Beuckelmann
Schlagworte

An der Bühne vor dem Tobiaspark ging es besinnlich zu mit Gedichten und Liedern. „So viele brave Kinder - da hätte der Knecht Ruprecht ja fast gar nicht mitkommen müssen“, meinte der Nikolaus. Der Moderator Michael Gresch stimmte mit den Kindern und dem Posaunenchor das Lied „Alle Jahre wieder“ an. Zahlreiche Kinder meldeten sich auf der Bühne und erfreuten den Nikolaus sowie hunderte Gäste mit tollen Darbietungen wie „In der Weihnachtsbäckerei“ oder „O Tannenbaum“.

Stutenkerle für die vielen Zuschauer

Viel Beifall erntete das zehnjährige „Rotkäppchen“, dargestellt von Felicia. Die erste Strophe ihres Gedichtes lautete: „Im Sinne der Emanzipation stellte sich jeder die Frage schon: Warum heißt es "Weihnachtsmann"? Hörte es sich nicht besser an, wenn es hieße "Weihnachtsfrau"?

Für die Kinder auf der Bühne gab es Geschenk-Gutscheine. Die Gäste vor der Bühne freuten sich über Stutenkerle. Dann fuhr der Nikolaus mit einer weißen Kutsche durch die Sternengasse, angeführt von Märchengestalten und dem Spielmannszug „Glück-Auf“ Oberaden. 

Lesen Sie jetzt