Sommerreihe „Freiluft Kultur“ in Lünen startet in die zweite Runde

Kultur in Lünen

Die im vergangenen Jahr vom Kulturbüro ins Leben gerufene „Freiluft Kultur“ geht in die zweite Runde. Den Auftakt macht die bekannte Alternative-Stage. Für Besucher gibt es einiges zu beachten.

Lünen

27.06.2021, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vor der Alternative Stage währen des traditionellen Brunnenfestivals war in der Vergangenheit immer viel los.

Vor der Alternative Stage währen des traditionellen Brunnenfestivals war in der Vergangenheit immer viel los. © Goldstein (A)

„Freiluft Kultur“ heißt die Sommerreihe, die im vergangenen Jahr als positives Zeichen in besonderen Zeiten vom Kulturbüro Lünen ins Leben gerufen wurde, da viele beliebte Open Air Veranstaltungen corona-bedingt abgesagt werden mussten.

Nun geht die Sommerreihe in die nächste Runde. Das Organisationsteam möchte sich dabei noch einmal steigern. Das Programm soll erweitert und neue Orte in Lünen bespielt werden.

Jetzt lesen

Alternative Stage

„Den Auftakt macht die allseits bekannte Alternative Stage, die normalerweise fester Bestandteil des zweitägigen Brinkhoff´s Brunnenfestivals ist“, heißt es weiter. Das beliebte und größte Musikfestival in Lünen hätte eigentlich am letzten Wochenende im Juni stattfinden sollen, musste allerdings wegen Corona abgesagt werden.

Als Ersatz wird am 11. Juli ab 17 Uhr im Stadtpark an der Kurt-Schumacher-Str. 41 Vollgas gegeben. „Tony Gorilla aus Dortmund lassen es krachen. Voller Leidenschaft und Herzblut zelebrieren die Ruhrpottler ihren Mix aus Hardcore Punk und Rock, als gäbe es kein Morgen.“ Außerdem mit dabei: Die Thrash-Metal Band Delirious aus Hamm. Sie tourten bereits mit „Testament“ und „Desaster“, gaben auf ihren Europatouren diverse Festival- und Clubshows unter anderem mit „Overkill“ und „Blackend“ und spielten Konzerte unter anderem auch bei Wacken Open Air.

Das ist zu beachten

Die Veranstaltungen im Rahmen der Sommerreihe „Freiluft Kultur“ finden unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandregelungen gemäß der Coronaschutz-Verordnung des Landes NRW mit begrenzter Besucheranzahl statt.

  • Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.
  • Einlass ist eine Stunde vor Konzertbeginn ab 16 Uhr.
  • Für die Teilnahme ist jedoch eine vorherige Anmeldung beim Kulturbüro Lünen erforderlich.
  • Interessierte sollten sich beim Kulturbüro Lünen (Tel 02306 104-2440, E-Mail kulturbuero@luenen.de) anmelden.
  • Die Veranstaltungen finden unter freiem Himmel statt, es ist also gegebenenfalls an wetterfeste Kleidung zu denken.

Weitere Veranstaltungen geplant

Die nächste Veranstaltung der Freiluftkultur findet am 18. Juli ab 17 Uhr im Stadtpark statt. Das Straßentheater von und mit Peter Trabner, Friedrich Hölderlin und dem Baum spielt dann das Stück „Der Tod des Empedokles“ unter freiem Himmel.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt