Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spenden-Aktion für die Tafel in Lünen: Haltbare Lebensmittel gefragt

rnEngagierte Frauen

Diese Aktion hat Tradition - engagierte Lüner Frauen bitten zum elften Mal um Sachspenden für die Tafel-Ausgabestelle in Lünen. Gefragt sind haltbare Lebensmittel, aber auch Hygieneartikel.

Lünen

, 19.05.2019 / Lesedauer: 3 min

Der Unnaer Tafel zu helfen, ist seit langem ein Anliegen von Elisabeth Schulze Wethmar und ihren Mitstreiterinnen der Frauen-Organisation Soroptimist International. Zum elften Mal organisieren sie - immer im Mai - eine Spendenaktion für die Lüner Ausgabestelle der Tafel. „Bei uns im Hofladen ist nur die Sammelstelle. Die Sachspenden müssen nicht hier gekauft werden“, macht Elisabeth Schulze Wethmar deutlich. Gesammelt werden die Spenden am Freitag, 24. Mai, von14 bis 18 Uhr und am Samstag, 25. Mai, von 10 bis 14 Uhr auf dem Hof, Waldweg 3.

Knappheit überbrücken

Unter dem Motto „Ein Teil mehr“ bitten Angelika Hauschopp, Annette Giesebrecht, Birgit Nehling und Konstanze Kempcke darum, haltbare Lebensmittel für die Tafel mit in den Einkaufswagen zu packen, wenn man im Supermarkt einkauft.

„Wir brauchen Haltbares wie Konserven, Nudeln, Mehl, Reis oder Zucker, um eine mögliche Knappheit zu überbrücken“, sagt Ulrike Trümper, ehrenamtliche Vorsitzende der Unnaer Tafel. Denn derzeit gibt es weniger Lebensmittel-Lieferungen von den Supermärkten. „Es wird offenbar weniger bestellt, auch um der Lebensmittelverschwendung entgegen zu wirken, was ja sehr gut ist. Aber für uns ist es schlecht, wenn die Supermärkte und Discounter uns weniger als früher geben“, so Ulrike Trümper.

Aber auch Hygieneartikel wie Duschgel, Shampoo oder Zahnbürsten und Zahncreme gerade für Kinder werden bei der Aktion gerne als Sachspenden entgegen genommen. Genauso wie gut erhaltene Kleidung für Erwachsene und Kinder.

Aufnahmestopp verhängt

In Lünen gibt es derzeit bei der Tafel in Gahmen wieder einen Aufnahmestopp. Trümper: „Wir haben derzeit viele Familien mit vielen Kindern aufgenommen und die Lebensmittel sind knapp.“ Jeden Monatsanfang wird geprüft, ob man wieder neue Tafelkunden aufnehmen kann - wer vier Mal hintereinander nicht an der Ausgabestelle war, wird von der Liste gestrichen, neue Kunden können nachrücken.

Spenden-Aktion für die Tafel in Lünen: Haltbare Lebensmittel gefragt

Ulrike Trümper (r.) und ihre Mitstreiter von der Unnaer Tafel unterstützen monatlich 5000 Menschen im Kreis Unna mit Lebensmitteln. © Udo Hennes

Im Juni wird die Unnaer Tafel 15 Jahre alt. Lünen war eine der ersten Ausgabestellen und ist mittlerweile, so die Vorsitzende, die Vorzeige-Tafel. „In Lünen ist alles bestens organisiert, da wird alles von allein gemanagt. Im Moment sind wir auch mit Mitarbeitern gut aufgestellt.“ Das 15-Jährige wird am Hauptstandort in Unna-Königsborn gefeiert - mit Tombola, Flohmarkt und Würstchen.

Gebrauchsgegenstände werden älter

Bei der Sammelaktion auf dem Hof Schulze Wethmar sind immer auch Frauen von Soroptimist dabei, die über die Tafel und auch die ehrenamtliche Arbeit ihrer Organisation informieren. Oft haben die Frauen dabei auch Geldspenden für die Tafel bekommen. „Natürlich braucht die Tafel immer Geld. Zum Glück haben wir vor kurzem eine Großspende erhalten und konnten einen neuen Kühlwagen bestellen“, so Trümper. Aber es sind auch viele Gebrauchsgegenstände, die mit der Tafel älter geworden sind und ausgetauscht werden müssten. Ob es eine Kühltruhe ist oder Gegenstände für das Frühstücks-Café der Ausgabestelle in Gahmen am Lindeneck.

Gutscheine für Jugendliche gespendet

Die Aktion der Lüner Frauen von Soroptimist im Mai ist nicht die einzige für die Tafel. Auch zu Weihnachten lassen sich Elisabeth Schulze Wethmar und die anderen Frauen etwas einfallen. „Im vergangenen Jahr haben wir Gutscheine für einen Lüner Drogeriemarkt an die Tafel übergeben und auch der Drogeriemarkt selbst hat die Spende aufgestockt“, so Elisabeth Schulze Wethmar. Gedacht waren die Gutscheine vor allem für Jugendliche, deren Familien die Ausgabestelle aufsuchen. Jetzt hoffen Ulrike Trümper und die Organisatorinnen wieder auf viele Sachspenden für die Tafel und deren Lüner Kunden.

Internationale Organisation

Das ist Soroptimist

  • Soroptimist International (SI) ist eine der weltweit größten Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement.
  • Der Name „Soroptimist“ ist abgeleitet vom lateinischen sorores optimae und bedeutet so viel wie „beste Schwestern“.
  • An der Aktion beteiligt sind Frauen aus drei Soroptimist-Gruppen: Dortmund-Hellweg, Dortmund und Dortmund-Ruhr-Region.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt