Sportplatz Beckinghausen: Gewerbegebiet kommt

Ausschuss für Stadtentwicklung

Braucht Lünen noch weitere Gewerbeflächen? Diese Frage stellte die GFL im Stadtentwicklungsausschuss. Da stand der Bebauungsplan Kreuzstraße Nord an, in dem es um das Gelände am Kanal am ehemaligen Sportplatz in Beckinghausen geht.

Beckinghausen

, 09.09.2015 / Lesedauer: 2 min
Sportplatz Beckinghausen: Gewerbegebiet kommt

Auf dem Gelände des ehemaligen Sportplatzes in Beckinghausen sollen Gewerbeflächen entstehen.

Am Ende entschied der Ausschuss in seiner Sitzung am Dienstagabend (8.9.): Ja, hier sollen größtenteils neue Gewerbeflächen geschaffen werden. Auch wenn GFL und Grüne geschlossen dagegen stimmten.

Stattdessen hatte die GFL vorgeschlagen, dort eine Grünfläche mit einem Bürgerplatz und einem Erholungsgebiet zu bauen, außerdem einen Zugang zum Kanal zu schaffen: „Deswegen können wir diese Planung nicht mittragen“, sagte GFL-Fraktionsvorsitzender Johannes Hofnagel. Es handele sich dort um eine isolierte Fläche, entgegnete Beigeordneter Matthias Buckesfeld: „Die ist nicht für Freizeitnutzung geeignet“, sagte er.

Gelände soll in zwei Teile aufgeteilt werden

Das von der Verwaltung erarbeitete und letztendlich beschlossene Konzept sieht vor, das Gelände wegen des Höhenunterschieds in zwei Teile aufzuteilen und dabei den Baumbestand komplett zu entfernen. Das sei in Ordnung, sagt die Verwaltung, die Bäume seien eh schon im Rentenalter. Nur eine verhältnismäßig kleine Freifläche soll auf dem Gelände am Ende noch erhalten bleiben.

Lesen Sie jetzt