Stadt-Insel feierte Familienfest und Weltkindertag - neue Freizeit 2021

In der Geist

Passend zum Weltkindertag lud die „Stadt-Insel“ in der Geist zum mittlerweile 17. Familienfest ein. Dass dabei allerdings weniger Besucher als in den Vorjahren kamen, überraschte niemanden.

Lünen

, 20.09.2020, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der siebenjährige Emilio versuchte beim Familienfest in der Stadt-Insel sein Glück beim XXL-Dart. Nele Gründken schaut aufmerksam zu.

Der siebenjährige Emilio versuchte beim Familienfest in der Stadt-Insel sein Glück beim XXL-Dart. Nele Gründken schaut aufmerksam zu. © Blandowski

Natürlich hatten die Organisatoren auf größere Resonanz gehofft. Aber angesichts der Rahmenbedingungen zeigten sich die Macher des 17. Familienfestes in der Stadt-Insel trotzdem zufrieden: „Es ist heute gemütlich und entspannt. Die Besucher verteilen sich auf den ersten und zweiten Durchgang“, sagt Insel-Leiter Dirk Berger. „In den Jahren zuvor lief es etwas besser, aber sicherlich haben die Corona-Maßnahmen heute hineingespielt.“

Zu den Maßnahmen gehörte neben der obligatorischen Anmeldung am Eingang auch die Einteilung des Festes in zwei „Schichten“. Insgesamt kam das Konzept gut an: „Ich finde es gut, dass hier auf die Hygiene geachtet wird. Auch die wechselnden Spielangebote gefallen mir“, sagte zum Beispiel Besucherin Angela Schulz.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Weltkindertag und Familienfest in der Stadtinsel

Viel Spiel und Spaß bot das 17. Familienfest der Stadt-Insel in der Geist.
20.09.2020
/
Bei Lea Thoms und Nils Vorbeck mussten sich die Kinder und Besucher des 17. Familienfestes der "Stadt-Insel" anmelden.© Blandowski
Der Nachwuchs hatte beim Basteln der Freundschaftsbänder viel Spaß.© Blandowski
Die Stadt-Insel-Helfer (v.l.) Michael, Simon und Luca übten das Bügeln.© Blandowski
Akueller geht es nicht: Das neue Ferienfreizeitprogramm 2021 der Stadt-Insel.© Blandowski
Die dreijährige Eimlia und Vater Andreas Wanner nahmen das Bastelangebot im Garten der Stadt-Insel gerne in Anspruch.© Blandowski
Mia, Niklas und Jonas (v.l.) ließen sich die Waffeln schmecken.© Blandowski
Stadt-Insel-Leiter Dirk Berger gönnte sich ebenfalls eine Waffel.© Blandowski
Angela Kruse-Planinic und Sohn Pit (8 Monate) erstellten eine Lotus-Blume.© Blandowski
Eine Kutschfahrt durch die Geist war für viele Kinder und Eltern ein Erlebnis.© Blandowski
Arthur Knoppik lud den Nachwuchs zum Buchlesen ein.© Blandowski

Da am Sonntag gleichzeitig Weltkindertag war, standen die kleinen Besucher im Mittelpunkt: Freundschaftsbänder, Bügelperlen, eine XXL-Dartscheibe und eine Riesenrutsche sorgten für Spaß und Abwechselung, am Nachmittag gab es zudem eine Feuershow und den Auftritt der Band „Dandelion“. Wer wollte, konnte eine Kutschfahrt durch das Geistviertel unternehmen.

Die Organisatoren der Stadt-Insel blicken bereits auf das nächste Jahr, wenn die Einrichtung ihren 18. Geburtstag feiert. Erstmals soll es dann eine Ferienfreizeit für über 18-Jährige geben: vom 4. bis 18. Juli geht es für 14 Tage nach Italien.

Lesen Sie jetzt