Stadt Lünen: Pflasterarbeiten an Ochsen bald fertig

Ärger um Verzögerung

Ist das nur ein neuer Termin zum Trost oder eine begründete Hoffnung? Die Stadt Lünen hatte es zuletzt offenbar aufgegeben, einen neuen Termin zu nennen, wann die Pflasterarbeiten rund um die Ochsen endlich beendet sind. Jetzt gibt es doch eine Ansage zu der Baustelle an der Persiluhr.

LÜNEN

, 30.06.2017, 12:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Noch immer haben die Ochsen keinen festen Boden unter all’ ihren Füßen. Die Pflasterarbeiten in der Lüner City haben sich verzögert.

Noch immer haben die Ochsen keinen festen Boden unter all’ ihren Füßen. Die Pflasterarbeiten in der Lüner City haben sich verzögert.

Reinhard Scholz, Leiter der Abteilung Straßenbau bei der Stadt, tat es jetzt am Mittwochabend im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung doch: „Es gibt Hoffnung, dass die Fläche vor der Eisdiele zu Beginn der Sommerferien fertig ist“, sagte er.

Angesichts der Tatsache, dass sich die Baumaßnahme derart hinzieht, machte Ausschussvorsitzender Herbert Jahn seinem Unmut Luft: „Man muss doch verdammt noch mal so eine Firma verpflichten können, dass das dann und dann fertig ist.“ Vielleicht sei die Ausschreibung nicht „hochwertig“ genug gewesen. Ihm sei lieber es koste ein bisschen mehr, als dass man später einen Haufen Ärger habe.

Bei der Ausschreibung an Vorschriften gebunden

Scholz bestritt, dass an der Ausschreibung gespart worden sei. Man sei eben an Vorgaben und Vorschriften gebunden, und das heiße eben auch, den Mindestbietenden zu beauftragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt