Verkehr beeinträchtigt: Stadt Lünen wartet Ampeln an Hauptkreuzungen

Vorsicht im Straßenverkehr

Am Sonntag, 19. September ist den ganzen Tag über im Lüner Stadtgebiet besondere Vorsicht geboten: An mehreren Kreuzungen werden die Ampeln gewartet und daher abgeschaltet.

Lünen

18.09.2021, 10:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Konrad-Adenauer-Straße werden an den Kreuzungen Viktoriastraße und Kurt-Schuhmacher-Straße am Sonntag (19.9.) die Ampeln wegen Wartung abgeschaltet.

An der Konrad-Adenauer-Straße werden an den Kreuzungen Viktoriastraße und Kurt-Schuhmacher-Straße am Sonntag (19.9.) die Ampeln wegen Wartung abgeschaltet. © Goldstein

Am Sonntag (19. September) müssen sich Verkehrsteilnehmer einmal ganz auf ihr Wissen um die Bedeutung von Verkehrsschildern besinnen: Vorfahrtsstraße, Stopp, Verlauf der Vorfahrtsstraße.

Ausgeschilderte Vorfahrtsregeln gelten

Denn auf eine Ampelregelung können sie sich an manchen Hauptkreuzungen nicht verlassen: Ab 6 Uhr werden die Ampeln an den Kreuzungen Kurt-Schumacher-Straße/Konrad-Adenauer-Straße und Konrad-Adenauer-Straße/Viktoriastraße gewartet.

Weil die Ampeln ausgeschaltet werden müssen, gelten die ausgeschilderten Vorfahrtsregelungen. Die Stadtverwaltung bittet um besondere Vorsicht. Und natürlich um umsichtiges Fahrverhalten. Sprich, sich vorsichtig an die Kreuzung herantasten und mit den Fehlern anderer Fahrer rechnen.

Während der Arbeiten kommt es zudem zeitweise zur Sperrung der Fahrbahn und zu Gehwegeinengungen.

Lesen Sie jetzt