Telefon-Betrug

Stadtwerke in Lünen warnen vor neuer Betrugsmasche

Einige Lünerinnen und Lüner erhalten gerade dubiose Anrufe. Die Stadtwerke Lünen warnen aktuell vor einer neuen Betrugsmasche und erklären auch, wie man sich bei so einem Anruf am besten verhält.
Die Stadtwerke Lünen warnen vor einer Betrugsmasche am Telefon. © picture alliance/dpa

„Um neue Kunden zu gewinnen, wählen manche Vertriebsgesellschaften mitunter aggressive Wege: von unangemeldeten Haustürbesuchen bis hin zur telefonischen Kontaktaufnahme. Stets werden die Kontaktierten gedrängt, wichtige Vertragsbestandteile von ihrem derzeitigen Energieversorger herauszugeben, um von einem vermeintlich günstigeren Angebot zu profitieren, das sich am Ende als das Gegenteil herausstellt“, erklären die Stadtwerke Lünen (SWL) in einer Pressemitteilung.

Viele Kunden hätten aktuell eine neue Masche gemeldet, vor der die Stadtwerke nun warnen wollen. Teils mehrfach am Tag und oft in unterschiedlichen Nummerkonstellationen erhielten Stadtwerke-Kunden Anrufer von einer Lüner Nummer, heißt es. Beispielhafte Rufnummern waren 02306 / 42343 oder 48626. Die Rufnummer des SWL-Kundenzentrums hingegen lautet 02306 / 707-3000, stellt die Pressestelle hingegen klar.

Einfach auflegen und rückversichern

Die Anrufer hätten sich als Mitarbeiter der Stadtwerke Lünen ausgegeben. Unter der Angabe, man erhalte 10 Euro Rabatt pro Monat, wenn man telefonisch die Zählernummer nenne, werde versucht, sensible Vertragsdaten herauszulocken.

„Die Stadtwerke Lünen warnen ausdrücklich vor dieser Masche und raten, am Telefon niemals sensible Vertragsdaten wie Zähler- und/oder Vertragskontonummer unbekannten Anrufern mitzuteilen“, heißt es in der Mitteilung. Im Zweifel sollten die Angerufenen einfach direkt auflegen und sich beim SWL-Kundenzentrum rückversichern. Dieses ist telefonisch unter 02306 / 707-3000, per E-Mail unter kundenzentrum@SWL24.de oder persönlich an der Borker Straße 56-58 zu erreichen.