Die Tempo-30-Zonen an sechs Hauptverkehrsstraßen in Lünen sorgten bereits für viel Kritik. Nun äußern sich die Parteien zu einer geforderten Ampelüberprüfung und weiteren Lösungsansätzen zur Stauproblematik. © picture alliance/dpa
Verkehrspolitik

Stau in Tempo-30-Zonen: Parteien fordern Lösung des eigentlichen Problems

Die Tempo-30-Zonen an sechs Hauptverkehrsstraßen in Lünen wurden viel kritisiert. Eine Ampelüberprüfung sollte Abhilfe schaffen. Für die Parteien im Rat gibt es aber ein viel größeres Problem.

Auf sechs Hauptverkehrsstraßen in Lünen geht es in Teilen seit Oktober 2021 langsamer im Verkehr voran. Grund sind die dort eingerichteten Tempo-30-Zonen. Die Kritik daran blieb nicht aus: Lange Wartezeiten und Rückstaus wurden unter anderem von den Parteien im Lüner Rat angeprangert.

Mögliche weitere Verfahrensschritte nach dem 24. Mai

Parteien fordern eine Lösung des eigentlichen Problems

Ampelanlagen in Kreisverkehre umwandeln als Idee von der CDU

Über die Autorin

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.