Tanne und 525 Watt sorgen für Adventsstimmung

Mitmach-Aktion

Ein kleiner Tannenbaum war das Geschenk zu seinem 40. Geburtstag, das Arno Albrecht vor sein Haus an der Alsenstraße in Lünen pflanzte. Heute, 15 Jahre später, ist der Baum elf Meter hoch – und in der Adventszeit wohl einer der größten Weihnachtsbäume der Umgebung. Schicken Sie uns ein Foto Ihrer Weihnachts-Deko!

LÜNEN-SÜD

, 14.12.2016, 17:48 Uhr / Lesedauer: 2 min
Tanne und 525 Watt sorgen für Adventsstimmung

Der Weihnachtsbaum von Arno Albrecht strahlt 11 Meter hoch an der Alsenstraße.

Denn wenn es auf Weihnachten zugeht, macht sich Albrecht an die Arbeit – am Ende strahlt der Baum hell in die Winternacht. Albrecht kennt die Zahlen genau: 5 Lichterketten, jeweils 17 Meter lang, insgesamt 75 Kerzen mit jeweils sieben Watt. Heißt: 525 Watt erleuchten morgens und abends Albrechts Nachbarschaft.

Albrecht setzt damit eine Tradition aus Kindertagen fort: „Schon als Kind hatte mein Vater in Flensburg immer einen Tannenbaum mit Lichterketten geschmückt“, erinnert sich der Lünen-Süder. Erst sei es nur eine kleine Lichterkette gewesen.und so habe ich diese Tradition für unsere Familie und unsere Nachbarn hier in Lünen fortgeführt. Anfangs war es nur eine kleine Lichterkette, im Laufe der Zeit kamen dann immer mehr Leuchten dazu.

Hilfe durch einen Hubsteiger

Weil der Baum immer höher geworden ist, ist das Schmücken mit den Jahren immer aufwendiger geworden. Die Leiter ist „nur“ neun Meter lang. Natürlich muss aber auch die Spitze beleuchtet sein. Zum Schmücken und Abbauen braucht er deshalb Hilfe. Mit einem Hubsteiger – eine Art mobiler Lift – lässt Albrecht sich in die Höhe heben. „Einen Tag Arbeit und 200 Euro investiere ich aber gerne, um mich und andere damit zu erfreuen“, meint der 55-Jährige.

Bisher habe der Baum jedes Jahr viel Freude gebracht, außer einmal, im vergangenen Jahr – da hat sich ein Paket-Dienstfahrer mit seinem Wagen in einer der Lichterketten verheddert. Den weiter wachsenden Baum hat er dieses Jahr trotzdem wieder geschmückt.

"Das volle Programm" zu Weihnachten

Albrecht macht auch sonst zu Weihnachten „das volle Programm“, wie er meint. Zwar muss es für ihn nicht immer bunter und ausgefallener werden – aber die alten Traditionen behält er bei. So bindet er den Weihnachtskranz noch immer in der gleichen Art und Weise selbst – und auch die Tanne wird er wohl weiter schmücken. Bis irgendwann vielleicht selbst der Hubsteiger zu klein wird.

Haben Sie Haus, Wohnung oder Garten auch weihnachtlich geschmückt? Dann schicken Sie uns Ihre Fotos. Wir sammeln sie und veröffentlichen die Bilder noch in der Weihnachtszeit auf einer Seite. Schicken Sie einfach eine Mail an lokalredaktion.luenen@ruhrnachrichten.de oder nutzen Sie unser Upload-Formular:

Lesen Sie jetzt