Testreihen an Lüner Schulen negativ - weitere Ermittlungen

Corona-Update

Entwarnung an einer Grund- und einer Hauptschule in Lünen: Beide Testreihen nach zwei Corona-Fällen waren laut Kreis Unna negativ. Allerdings sind noch nicht alle Ermittlungen abgeschlossen.

Lünen

, 02.09.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
An zwei Lüner Schulen wird wegen neuer Infektionsketten weiter ermittelt.

An zwei Lüner Schulen wird wegen neuer Infektionsketten weiter ermittelt. © picture alliance/dpa

Wie das Kreisgesundheitsamt mitteilt, waren sowohl an der Haupt- als auch an der Grundschule weitere Infektionen gemeldet worden - unabhängig von den Testreihen, die nach Bekanntwerden der ersten Fälle durchgeführt worden waren. Diese Testreihen waren allesamt negativ.

Offen seien nun noch zwei neue, am 1. September gemeldete Infektionsketten an den Schulen, wie es aus Unna heißt: „An der Grundschule wird am 3. September getestet und im Fall an der Hauptschule wird noch ermittelt.“

In der Statistik kommt für Lünen am Mittwoch (2. September) kein neuer Fall hinzu. Da es auch keine Gesundmeldung aus der Lippestadt gegeben hat, bleibt die Zahl der aktuell Infizierten in Lünen bei 32. Kreisweit sind am 2. September vier neue Fälle hinzugekommen, Gesundmeldungen gab es keine. Damit steht der Kreis Unna aktuell bei insgesamt 104 Infektionen.

Seit Beginn der Testungen haben sich im Kreisgebiet 1173 Menschen mit dem Covid-19-Virus infiziert, davon waren 268 Fälle in Lünen. Wieder gesund gemeldet haben sich seitdem 1027 Patienten (Lünen: 231 Fälle), gestorben sind bisher 42 Menschen im Kreisgebiet (Lünen: 5).

Aktuell wird keine Person im Kreis Unna wegen einer Corona-Infektion stationär behandelt. Bis gestern lag diese Zahl noch bei zwei Patienten, diese wurden jedoch mittlerweile entlassen oder außerhalb des Kreises verlegt.

Lesen Sie jetzt