Für Jugendliche

Theater-Jugendclub Lünen startet nach Corona-Pause mit neuer Leiterin

Jugendliche, die gerne in andere Rollen schlüpfen, und einmal auf einer richtigen Theaterbühne stehen wollen, sind gefragt. Nach der Corona-Zwangspause startet der Theater-Jugendclub wieder.
Der Theater-Jugend-Club startet in die neue Saison. Hier ein Foto von einer früheren Aufführung. Neue Mitspieler sind willkommen. © Felix Schmale

Nachdem der Theater-Jugendclub des Fördervereins Theater Lünen coronabedingt pausieren musste, geht es jetzt mit Spaß und Energie in einen neuen Abschnitt. Ebenfalls neu ist die Leiterin.

Adele Bernard wird die Leitung des Jugend-Theaterclubs übernehmen. © Markus Lienert © Markus Lienert

„Mit Adele Bernard übernimmt eine energiegeladene, sympathische, dabei theatererfahrene Schauspielerin und Theaterpädagogin aus Bochum die Leitung des Jugendclubs“, so Jürgen Larys, Vorsitzender des Theater-Fördervereins. Sie war auch Moderatorin des Streams „Singvögel und Raben“ des artensemble-Theaters.

Adele Bernard steht in neuen Inszenierungen auf der Theaterbühne. Aktuell arbeitet sie gerade in Zusammenarbeit mit dem Musiker und Komponisten Peter Knirsch das Projekt „Seelenbriefe“, eine lyrisch-musikalische Umsetzung innerer Seelenanteile. Immer wieder ist sie auch in kleineren Rollen im Fernsehen zu sehen, so übernahm sie mehrmals eine Rolle in verfilmten Kriminalfällen von „Aktenzeichen XY“ im ZDF.

Improvisationstalent in Berlin bewiesen

Ihr Improvisationstalent stellte sie bei mehreren Theater-Aufführungen in Berlin bei „Outrageous“ unter Beweis. Ein Talent, dass ihr sicher auch beim Theater-Jugendclub zugute kommen wird.

Erster Leiter des Jugend-Theaterclubs war der Lüner Felix Fischer. Als er fürs Studium mehrere Monate nach Paris ging, übernahm Schauspielerin, Regisseurin und Theaterpädagogin Susanne Hocke vom artensemble Theater Bochum die Regie und Leitung. Zusammen mit Jürgen Larys ist sie Kulturpreisträgerin der Stadt Lünen 2019.

Auch Adele Bernard hat viel Erfahrung als Theaterpädagogin. Zudem hat sie schon mehrmals Kommunikationstraining an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf geleitet, zu Grundlagen der Kommunikation auf verschiedenen Ebenen, Selbst- und Fremdwahrnehmung, aber auch Umgang mit Unsicherheiten.

Stück soll 2022 im Theater gespielt werden

Jeder und jede, die Lust hat, Theater zu spielen, zwischen 12 und 18 Jahren alt ist und montags am Nachmittag Zeit hat, ist herzlich willkommen. Hier kann man die Grundlagen des Schauspiels erlernen und ein Stück proben, das im Juni 2022 im Rahmen des „Festival Junges Theater“ auf der Großen Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters gezeigt werden soll. Larys: „Ob still oder laut, ob gute oder nicht so gute Schulnoten – völlig egal! Adele erprobt, worauf es im Leben wirklich ankommt: Miteinander, Geduld und Mut.“

Geprobt wird immer montags 2 Stunden lang im schönen und großen Gemeindesaal St. Georg, St. Georg-Kirchplatz. Start ist am Montag, 6. September, um 16.30 Uhr. Der Jugendclub kostet 10 Euro im Monat. Eine Befreiung ist in begründeten Fällen möglich. Gefördert wird der Jugendclub in diesem Jahr von der Volksbank Lünen. Information und Anmeldung unter: jugendclub@foerderverein-theater-luenen.de