Überblick: Das steht diese Woche in Lünen an

Termine und Veranstaltungen

Die Musikschule feiert ihr 50-jähriges Bestehen mit einem Festkonzert, die Revival-Band spielt Hits von "Simon & Garfunkel" und in der Stadtkirche legt ein DJ auf: Ganz viel Musik prägt das Programm in Lünen in dieser Woche, aber auch abseits der Kultur gibt es wichtige und spannende Termine in Lünen. Hier kommt unsere Übersicht.

LÜNEN

, 09.10.2017, 05:41 Uhr / Lesedauer: 2 min
Überblick: Das steht diese Woche in Lünen an

Die europaweit bekannte "Simon & Garfunkel"-Revival-Band gastiert im Hilpert-Theater.

Donnerstag, 12. Oktober

Die Tagesordnung ist lang, es geht um viel Geld und um die Ampelschaltung an der Kurt-Schumacher-Straße/Kamener Straße, die dann in Kraft treten soll, wenn die Brücke über der Straße abgerissen wird. Am Donenrstag tagt der Rat der Stadt, Zuhörer willkommen. Beginn ist um 17 Uhr im Rathaus, Willy-Brandt-Platz 1.

Jetzt lesen

„The Sound Of Silence“ gehört zu ihren ganz großen Hits: Die Musik von Simon & Garfunkel präsentiert die um 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater, Kurt-Schumacher-Straße 39. Der Veranstalter verspricht: „Die instrumentalen Fertigkeiten der Musiker sind ebenso beeindruckend, wie ihre Bühnenpräsenz. Sie zeigen eine perfekte Show, ohne dass sie große Showeffekte nötig haben“. Karten an der Abendkasse zwischen 29,50 Euro und 40,50 Euro.

 

Freitag, 13. Oktober

Der Landesverband der Musikschulen NRW und die Musikschule der Stadt Lünen feiern mit Gästen das 50-jährige Bestehen der Musikschule Lünen: Ab 18 Uhr erklingt das Festkonzert im Heinz-Hilpert-Theater, Kurt-Schumacher-Straße 39. „Es wird ein wachsendes Orchester spielen, vom Solisten über Duette und weitere Ensemble und so präsentieren wir alle Aufgabenfelder der Musikschulen“, erklärt Musikschulleiter Frank Fischer. Zum Schluss gastiert das Jugendsinfonieorchester.

Ein Live-DJ mit zwei Plattentellern und Mischpult und dazu Improvisationen auf der Pfeifenorgel: Dieses ungewöhnliche Klangerlebnis gibt es um 20 Uhr in der Stadtkirche St. Georg, St.-Georg-Kirchplatz. Steffen Korthals legt auf und Organist Dietmar Korthals spielt; Der Eintritt ist frei.

Ihr drittes Konzert spielt die ab 20.30 Uhr im „Greif“, Münsterstraße 249. Die schwedische Band spielt „bis in tiefste Muskelschichten groovenden Kraftrock“. Zum Auftakt spielt „Here we stand“, eine Alternative-Rock-Band aus dem südlichen Münsterland; Einlass ab 19.30 Uhr, Eintritt 12 Euro.

Samstag, 14. Oktober

“Kaviar trifft Currywurst“ heißt das neue Stück der . Premiere ist 18 Uhr im Martin-Luther-Haus der Kirchengemeinde Bergkamen-Weddinghofen, Goekenheide 5. Der Dreiakter bietet ein verrücktes Verwechslungsspiel, bei dem Humor im Mittelpunkt steht; Einlass 16.30 Uhr; Karten unter Tel. (02306) 8 06 83.

Im Mittelpunkt des Theaterstücks „Vater“ steht der 80-jährige André, für den sich der Alltag in ein verwirrendes Labyrinth verwandelt. Euro-Studio Landgraf präsentiert eine Tragikkomödie mit komödiantischer Dynamik. Beginn ist um 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater, Kurt-Schumacher-Straße 39. Karten ab 14 Euro an der Abendkasse.

Auf diesen Tag haben viele gewartet: Um 13 Uhr wird der Bürgerplatz in Lünen-Süd, Bebelstraße, eingeweiht. Den ganzen Tag gibt es Programm unter der Überschrift „Lünen-Süd bewegt sich“, los geht es um 11 Uhr mit einem „Stadtteilpicknick“ auf dem neuen Platz, Getränke und Speisen müssen mitgebracht werden.

Sonntag, 15. Oktober

Die Ateliergruppe „Offene Ateliers“ macht ihrem Namen alle Ehre und lädt ein zum „Tag der offenen Ateliers“. Los geht es um 11 Uhr in der Art-Eck-Galerie in der Persiluhrpassage, Münsterstraße. Hier gibt es alle weiteren Infos zum Ablauf.

„Freier Geist“ heißt eine Ausstellung im Atelierhaus, die bis 5. November immer sonntags geöffnet ist. Zu sehen sind Texte von Corina Höhn, Bilder von Marita Doege und Objekte und Installation von Ulrich Roters: „Das Zusammenspiel von Literatur, Malerei und Objektkunst eröffnet ganz neue und doch so alte Einsichten in das tägliche Leben. Liebe, Angst, Freude und Trauer, all diese Gefühle spiegeln sich in der gezeigten Kunst“, heißt es beim Atelierhaus. Immer von 14 bis 18 Uhr in den Räumen an der Holtgrevenstraße 1.

Lesen Sie jetzt