An der Villa Urbahn wird weiter gebaut. Zurzeit werden Stahlstützen in Decken eingezogen, so Stadtwerkesprecherin Jasmin Teuteberg. © Goldstein
Innenstadt

Umbau der Villa Urbahn: Abbrucharbeiten machen Platz für Museums-Neubau

Mit explodierenden Kosten hat der Um- und Neubau des Lüner Museums für Schlagzeilen gesorgt. Inzwischen geht es auf der Baustelle weiter. Für den Neubau muss noch einiges abgebrochen werden.

Mit einem Sperrvermerk war der Museumsumbau von der Politik versehen worden. Inzwischen ist er wieder aufgehoben. Grund für den Vermerk war ein Kassensturz. Die Kosten des Umbaus der Villa Urbahn als Museumstandort im Herzen der Lüner Innenstadt sind aus dem Ruder gelaufen. Nach Einschätzung der Verwaltung wird der Umbau am Ende rund 1,9 Millionen Euro kosten. Gefördert werden nur noch 230.000 Euro. Ursprünglich war mit 1,45 Millionen Euro Gesamtkosten kalkuliert worden, bei 435.000 Euro aus dem Fördertopf des LWL Museumsamtes. Das blieb nicht ohne Folgen: Eigentlich sollte der Museumsumbau im dritten oder vierten Quartal 2023 abgeschlossen sein. Jetzt wird es wohl Ende 2024 werden. Denn der

Wohnkultur, Puppen und Öfen

Decken in Villa bekommen Stahlstützen

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite
Magdalene Quiring-Lategahn

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.