Veganer türkischer Imbiss eröffnet in Lünen

Neueröffnung am 4. Februar

Es ist ein Imbiss der besonderen Art, den Erhan Tutar in Lünen am 4. Februar eröffnen will. Er plant eine Speisekarte mit türkischen Spezialitäten, die „mal etwas Neues sind“, sagt er. Der Gastronom greift dafür einen speziellen Ernährungs-Trend auf und will vor allem junge Menschen ansprechen.

LÜNEN

, 30.01.2017 / Lesedauer: 2 min
Veganer türkischer Imbiss eröffnet in Lünen

C&O heißt der neue Imbiss an der Münsterstraße 78A, den Erhan Tutar am 4. Februar eröffnen wird. Auf der Speisekarte steht Ungewöhnliches aus der türkischen Küche.

Mit "neuen Spezialitäten" meint Erhan Tutar vegane Produkte ohne Konservierungsstoffe. Er will vor allem junge Leute ansprechen. Wer sich in der türkischen Küche nicht so gut auskennt, findet auf seiner Speisekarte entsprechende Erläuterungen zu den Gerichten.

Das gibt es beispielsweise zur Auswahl:

  • Cigköfte, bekannt mit Hackfleisch, werden in dem kleinen Lokal stattdessen mit Bulgur, Zwiebeln, Tomaten, Paprikamark und Gewürzen serviert – nach Belieben im Wrap oder in Blättern von Eisbergsalat.
  • Auf der Speisekarte stehen zudem Manti, türkische Tortellini.
  • Außerdem soll es zwei Arten von Suppen geben, je nach Geschmack mit Kutteln oder Linsen.

Die Gerichte eignen sich als Fast Food zum Mitnehmen. Einen Party-Service soll es künftig auch geben, kündigt Erhan Tutar an. 

Das neue Imbisslokal heißt „C&O“. Tutar hat die Anfangsbuchstaben der Namen seiner Söhne gewählt. Cagatay und Osman heißen sie. Zurzeit lässt der 43-jährige Lüner das kleine Ladenlokal an der Münsterstraße renovieren. Es soll sieben bis acht Sitzplätze und einen Stehtisch haben.

Eröffnen wird „C&O“ am Samstag, 4. Februar, um 11.30 Uhr.
Von da an bietet der Imbiss täglich von Montag bis Donnerstag von 11.30 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag von 11.30 bis 22 Uhr sowie Sonntag von 12.30 Uhr seine ganz eigenen Spezialitäten den Kunden in Lünen an.

 

Lesen Sie jetzt