Viele Aktivitäten prägen Gemeindeleben von St. Joseph

Neujahrsempfang

Als „lebendige Gemeinde mit starkem Wir-Gefühl“ bezeichnete Kirchenvorstand Carl Schulz-Gahmen die St.-Joseph-Gemeinde. Das zeigte sich auch beim Neujahrsempfang. 70 Gäste nahmen daran teil.

Lünen

, 27.01.2019, 16:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Manuela Begett (2.v.l.), Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, begrüßte zum Neujahrsempfang die Gemeindereferentin Roswitha Mohrmann (v.r.), Christian Schwarz, der sich über 12 Jahre im Pfarrgemeinderat engagiert hat sowie Horst Störmer.

Manuela Begett (2.v.l.), Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, begrüßte zum Neujahrsempfang die Gemeindereferentin Roswitha Mohrmann (v.r.), Christian Schwarz, der sich über 12 Jahre im Pfarrgemeinderat engagiert hat sowie Horst Störmer. © Volker Beuckelmann

„Gut wieder hier zu sein - gut, euch zu sehen“ - mit diesem Lied eröffnete Ehrenamtspreisträger Horst Störmer an der Gitarre den Neujahrsempfang im Gemeindesaal von St. Joseph im Geistviertel. Rund 70 Menschen feierten nach der heiligen Messe, zelebriert von Pfarrer i.R. Joachim Krämer, einen schönen Abend, umrahmt von Musik, Gedichten und Geschichten.

Dank an Christian Schwarz

Zudem wurde Christian Schwarz, der sich über 12 Jahre im Pfarrgemeinderat engagiert hat, dankbar verabschiedet. „Es ist eine lebendige Gemeinde mit einem starken Wir-Gefühl“, brachte es Carl Schulz-Gahmen vom Kirchenvorstand auf den Punkt. Manuela Begett, Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, betonte: „In St. Joseph blicken wir auf das Jahr 2018 dankbar zurück, da neben den Aktivitäten der Verbände wie kfd, Caritas, KAB und Senioren der Pfarrgemeinderat verschiedene Veranstaltungen durchgeführt hat.“

Beispiele: Zum Gemeindefest am Pfingstsonntag seien viele Gemeindemitglieder aber auch viele junge Familien aus dem pastoralen Raum gekommen, dank des großen Angebotes an Kinderaktionen. Erfolgreich seien auch die Feier der Krankensalbung sowie der „Eilslebentag“ gewesen, bei dem die Partnergemeinde aus Eilsleben zu Gast in St. Joseph war, um gemeinsam ein „Familienfest“ zu feiern.

Viel Programm

2019 stehen zahlreiche Termine auf dem Programm, so etwa die Karnevalsfeiern der „Josinis“ und der Seniorengemeinschaft. Der Weltgebetstag am 1. März wird ökumenisch mit den Frauen aus St. Joseph und dem evangelischen Martini-Bezirk gefeiert.

Am Karfreitag sind die Gläubigen zu einem abendlichen Bußgang zur Stiftskirche Cappenberg eingeladen. Am Ostersonntag gibt es eine Andacht in der Kirche, anschließend lädt die KAB zum Osterfeuer auf die Gemeindewiese ein.

Ein schönes Gemeindefest für Groß und Klein steht am Pfingstsonntag auf dem Programm.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt