Das 31. Kinofest Lünen ist in der Cineworld daheim. Am Donnerstag (25.11.) gaben sich internationale Regisseure und das Tatort-Team die Klinke in die Hand. © Günter Blaszczyk
Kinofest Lünen

Viele Fotos: Von Streaming-Diskussion bis zum neuesten Dortmund-Tatort

Kino oder Streamingdienste - wer hat in Zukunft die Nase vorn? Diese Frage wurde am dritten Kinofesttag (25.11.) diskutiert. Aber natürlich gab es auch viele Filme und Besuch vom Tatort.

Es war wieder eine bunte Mischung, die das 31. Lüner Kinofest am Donnerstag (26.11.) in der Cineworld bot. Am Morgen tummelten sich nicht nur wieder Schulklassen im Kino und diskutierten beispielsweise mit Regisseur Dieter Schumann über seine Doku „Lene und die Geister des Waldes“.

Im Kino 3 ging es um die Zukunft des Kinos angesichts der immer beliebter werdenden Streamingdienste.

Am Nachmittag stellte die Bochumer Regisseurin Barbara Kronenberg ihren Familienfilm „Mission Ulja Funk“ in der Cineworld vor. Schauspielerin und Drehbuchautorin Anna Brüggemann kam nach Lünen, um den Spielfilm „Nö“ zu präsentieren.

Fotostrecke

Kinofest Impressionen vom 3. Tag

Das Kinofest ist das Festival des deutschsprachigen Films. Und gibt sich auch international. Denn am Donnerstag besuchten Regisseure aus der Schweiz und Südtirol die Cineworld. Ihre Filme konkurrieren um den Filmpreis der Stadt Lünen, die Lüdia. Das Publikum entscheidet, wer den Preis am Samstag (27.11.) entgegen nehmen kann.

Auch die bekannte Schauspielerin Anke Sevenich kam schon am Donnerstag ins Kino, sie zeigt am Freitag (26.11.) ihren Kurzfilm „Klabautermann“.

Am Abend wurde es dann spannend auf der Leinwand, das Team des Dortmund-Tatorts war in der Cineworld und zeigte seinen neuesten Fall „Masken“. Jörg Hartmann alias Kommissar Faber und seine Kollegen sammelten Sympathien.

Über die Autorin
Redaktion Lünen
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite
Beate Rottgardt

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.