Die Räume in Lüner Kitas werden seit Anfang der Woche immer leerer. Die Landesregierung hat an die Eltern appelliert, ihre Kinder wenn möglich anderweitig zu betreuen.
Die Räume in Lüner Kitas werden seit Anfang der Woche immer leerer. Die Landesregierung hat an die Eltern appelliert, ihre Kinder wenn möglich anderweitig zu betreuen. © Goldstein
Kinderbetreuung

Viele Kita-Kinder in Lünen bleiben nach Appell zu Hause

Im harten Lockdown sollen Eltern ihre Kinder möglichst zuhause betreuen. In vielen Lüner Kitas ist es seit Montag deutlich leerer. Von den Kitas gibt es auch Kritik an der Landespolitik.

Wenn möglich sollen Eltern ihre Kinder nicht in die Kita bringen. So lautet die Empfehlung der NRW-Landesregierung. Der Appell ist allerdings kein Verbot, die Kitas bleiben geöffnet.

Eltern reagieren meist mit Verständnis, aber auch Ignoranz

Kritik am knappen Zeitplan

Homeoffice absolute Ausnahme

Über den Autor
Beruflicher Quereinsteiger und Liebhaber von tief schwarzem Humor. Manchmal mit sehr eigenem Blick auf das Geschehen. Großer Hang zu Zahlen, Statistiken und Datenbanken, wenn sie denn aussagekräftig sind. Ein Überbleibsel aus meinem Leben als Laborant und Techniker. Immer für ein gutes und/oder kritisches Gespräch zu haben.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.