Vier neue Corona-Fälle und mehr aktive Infektionen in Lünen

Coronavirus

Der Kreis Unna hat nach dem Wochenende vier neue Corona-Fälle in Lünen gemeldet. Am Montag (26.7.) erhöhte sich zudem die Zahl der aktiven Infektionen und Delta-Fälle.

Lünen

, 26.07.2021, 17:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Über das Wochenende kamen vier neue Corona-Infektionen zur Lüner Statistik hinzu.

Über das Wochenende kamen vier neue Corona-Infektionen zur Lüner Statistik hinzu. © picture alliance/dpa

Mit den vier Neuinfektionen vom Montag (26.7.) haben sich bislang 5191 Menschen in Lünen mit dem Coronavirus infiziert. Das geht aus den Statistiken des Kreises Unna hervor. Der Kreis meldete gleichzeitig zwei Personen, die eine Corona-Infektion überstanden haben. Damit stieg die Zahl der Genesenen in Lünen auf 5054 Menschen.

Jetzt lesen

Da es zum Wochenbeginn mehr Neuinfektionen als neue Genesene gegeben hat, erhöhte sich die Zahl der aktiven Fälle von zehn auf zwölf. Neue Todesfälle kamen im gesamten Kreis-Gebiet nicht hinzu. Damit blieb es bei 125 Lünerinnen und Lünern, die an oder mit dem Coronavirus starben.

Keine weiteren Todesfälle gemeldet

Die Situation in den Krankenhäusern des Kreises blieb entspannt. Derzeit gibt es keine Patientinnen und Patienten, die aufgrund einer Covid-19-Erkrankung eine stationäre Behandlung erhalten. Zudem kamen keine Fälle der Alpha- oder Beta-Variante hinzu. In Lünen sind dem Kreis Unna daher bislang 614 Alpha- und keine Beta-Fälle bekannt. Die Zahl der Infektionen mit der Delta-Variante erhöhte sich hingegen von 15 auf 16.

Laut Robert-Koch-Institut (RKI) lag die Inzidenz bei 4,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern. Damit gilt für den Kreis Unna weiterhin die Lockerungsstufe 0. Es sind dennoch einige Einschränkung in Kraft, da sich das Land NRW in Lockerungsstufe 1 befindet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt