Volker Conradi ist neuer König der Niederadener Schützen

Vogelschießen

NIEDERADEN Neuer Schützenkönig des Schützenvereins Niederaden 1860 ist Volker (I.) Conradi (50, Unteroffizier der 3. Kompanie). Mit dem 623. Schuss holte er an Himmelfahrt um 18.55 Uhr den Holzvogel von der Stange und erkor Freude strahlend seine Frau Petra (I.) zur Königin.

von Von Volker Beuckelmann

, 22.05.2009, 11:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Horrido! Neuer Schützenkönig ist Volker (I.) Conradi, der nach dem Königsschuss auf den Schultern seiner Schützenkameraden thronte.

Horrido! Neuer Schützenkönig ist Volker (I.) Conradi, der nach dem Königsschuss auf den Schultern seiner Schützenkameraden thronte.

Brachte ihm eine Feder, die er vorher aus seinem Schützenhut verlor, Trefferglück? Immerhin: Der Noch-König Bernd (I.) Köster fand diese Feder auf dem Boden liegend und gab sie ihm zurück.

2000 Gäste verfolgten das Schießen Mit mehr als 2000 Gästen verzeichnete das Vogelschießen auf dem Hof Giesebrecht eine Rekord verdächtige Beteiligung bei Sonnenschein. Das Vogelschießen, es begann um 11 Uhr, entwickelte sich - je nach Sichtweise - zu einem zähen bzw. spannenden Ringen um die Königswürde mit sieben ernsthaften Aspiranten. Neben Volker Conradi machten sich auch Michael Bastian, Peter Einsiedler, Gerd Garbe, Peter Krawutschke, Hans-Jürgen Pöhler und Manfred Rüffer Hoffnungen, Schützenkönig für drei Jahre zu werden.

Apfel, Kreuz und Krone fielen Bereits mit dem 8. Schuss holte Stephan Backs das Kreuz herunter. Den Apfel traf seine Frau Birgit mit dem 22. Schuss. Oberst Werner Wittwer war erfolgreich beim 25. Schuss, als der Adler fiel. Die Krone holte sich Hauptmann Detlef Hausberg beim 29. Schuss. Ex-König (2003-06) Herbert Biermann traf das Zepter mit dem 35. Schuss. Der linke Flügel flog beim 140. Schuss von Dietmar Teetzen und der rechte Flügel beim 226. Schuss von Detlef Hausberg. Walter Dworschak holte sich den Sterz beim 299. Schuss. Reibungsloser Ablauf Friedhart Freisendorf und Ralf Gastmeister sorgten als Schießwarte für den reibungslosen Ablauf an den fünf eingesetzten Gewehren.

Lesen Sie jetzt