Vollsperrung des Busbahnhofs ZOB in Lünen: Linien werden umgeleitet

Am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) wird ab Montag (25.7.) die Fahrbahn saniert. Der Bereich ist 14 Tage lang voll gesperrt.
Am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) wird ab Montag (25.7.) die Fahrbahn saniert. Der Bereich ist 14 Tage lang voll gesperrt. © Leinwand (A)
Lesezeit

Die Fahrbahnsanierung am ZOB an der Engelswiese in Lünen betrifft nicht nur Buspendler, sondern auch auf Autofahrer. Von Montag (25.7.) bis voraussichtlich Samstag (6.8.) wird an dem wichtigen Verkehrsknotenpunkt der Busverkehr umgeleitet. Für Autofahrer soll eine Zufahrt zum Schnellrestaurant sowie zur Polizeiwache eingerichtet werden. Einige Busse der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) bekommen eine Ersatzhaltestelle auf dem

Vorplatz vom Hauptbahnhof an der Münsterstraße. Andere halten an anderen Orten.

So läuft es mit den Buslinien

Die Linien S10, S20, S40, R11, R19, D19, C14, N1, N2, N11, N19 fahren statt zum ZOB zur Haltestelle am Hauptbahnhof.

Für die Linien C1, C4, C5, C6 und R12 entfällt die Haltestelle ZOB ersatzlos.

Die C1 und C5 enden und starten an der Haltestelle Persiluhr.

Die Fahrgäste der C4 und der R12 können an der Haltestelle „Persiluhr“ ein- und aussteigen. Auch die C6 fährt vom Brusenkamp kommend zur Haltestelle „Persiluhr“ und von da aus direkt zur Haltestelle „Lange Straße“.

Während der Bauarbeiten wird Belag in einer Tiefe von 20 bis 30 Zentimetern abgefräst und neu aufgebaut. Es gibt teilweise neue Seitenabläufe, zusätzlich werden die Bordsteine saniert.

Auskunft unter www.fahrtwind-online.de