Warum der sanierte Spielplatz nicht freigegeben ist

An der Yorckstraße

Nagelneue Spielgeräte und feinster Sand wie am Strand: Der aufwendig sanierte Spielplatz an der Yorckstraße in Brambauer sieht so aus, als warte er nur darauf, endlich von den Kindern erobert zu werden. Doch die Mädchen und Jungen müssen sich noch gedulden. Wir zeigen in einer Fotostrecke, worauf sie sich freuen dürfen.

BRAMBAUER

, 17.02.2015, 05:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Warum der sanierte Spielplatz nicht freigegeben ist

Das Klettergerüst ist das größte Spielgerät auf der neuen Anlage Yorckstraße.

Obwohl 138.000 Euro verbaut wurden und alles so fertig wirkt, kann die Stadt die von Grund auf sanierte Spielanlage vorerst nicht offiziell zur Nutzung freigeben. Das erklärte Jürgen Arendes, in der Abteilung Stadtgrün für die Spielplätze verantwortlich.

Der Grund: Die Stadt habe bei ausführenden Firmen noch einige Mängel geltend gemacht, die nun nach und nach behoben werden müssten. Da gehe es zum Beispiel um Abplatzungen an Pflastersteinen oder um die Größe der Holzhackschnitzel unter dem Reifenschwinger und anderen Spielgeräten. Da man von der Terminplanung der Unternehmen und auch von der Witterung abhängig sei, wollte sich Arendes auf einen Termin für die Spielplatz-Freigabe nicht festlegen. So bleibt das Spielplatz-Gelände zunächst noch von einem Bauzaun umgeben.  

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das sind die Bilder vom sanierten Spielplatz an der Yorckstraße

Nagelneue Spielgeräte und feinster Sand wie am Strand: Der Spielplatz an der Yorckstraße sieht so aus, als warte er nur darauf, endlich von den Kindern erobert zu werden. Doch die Mädchen und Jungen müssen sich noch gedulden - die Stadt hat bei ausführenden Firmen einige Mängel geltend gemacht, die vorher behoben werden müssen. Wir haben schon einmal die Bilder vom sanierten Spiele-Paradies.
17.02.2015
/
Diese Kleinkindschaukel hat die Stadt auf Anregung einer Mutter einbauen lassen.© Foto: Peter Fiedler
Gleich drei Trampoline sorgen für Sprung-Spaß.© Foto: Peter Fiedler
Der Reifenschwinger, ein Klassiker unter den Spielgeräten. Auch an der Yorckstraße darf er nicht fehlen.© Foto: Peter Fiedler
Dieser Sandspielbereich ist für die kleinsten Besucher vorgesehen.© Foto: Peter Fiedler
Das Klettergerüst ist das größte Spielgerät auf der neuen Anlage Yorckstraße.© Foto: Peter Fiedler
Dieser Aufenthaltsbereich befindet sich zwischen dem Marktplatz und dem eigentlichen Spielplatzgelände.© Foto: Peter Fiedler
Einen Baum ließ die Stadt am Montag fällen. Er hatte nach Angaben der Abteilung Stadtgrün einen Riss und war nicht mehr standsicher. Als Ersatz soll ein neuer Baum gepflanzt werden.© Foto: Peter Fiedler
Schlagworte Lünen

Der Spielplatz Yorckstraße ist eine von fünf Anlagen, die die Stadt modernisiert hat. Die Spielplätze Friedrichstraße, Brahmsstraße, Marktplatz Alstedde und Sachsenweg sind in den vergangenen Monaten ebenfalls saniert worden. Im Vorfeld hatte die Stadt Erwachsene und Kinder zu Gesprächen eingeladen, um die Pläne vorzustellen.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt