Was am Freitag in Lünen wichtig wird: Steuer für Kirchen, Vandalismus am ZOB und Baupläne

Lünen kompakt

Auch Kirchen müssen im kommenden Jahr Umsatzsteuer bezahlen. Außerdem geht es heute um Vandalismus am ZOB und um Pläne für die alte Westfalia-Kantine.

Lünen

, 03.05.2019 / Lesedauer: 3 min
Was am Freitag in Lünen wichtig wird: Steuer für Kirchen, Vandalismus am ZOB und Baupläne

Mutwillig beschädigt wurden Metallsitze am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB). Die Stadt hat Anzeige gegen unbekannt erstattet. © Magdalene Quiring-Lategahn

Das wird heute wichtig:

  • Vandalismus am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB): Zehn Metallsitze sind mutwillig beschädigt worden. Die Stadt hat den Bereich mit Flatterband abgesperrt. Näheres dazu lesen Sie im Laufe des am Vormittag hier (RN+)

  • Ab 2020 greift ein neues Gesetz. Danach müssen Kirchen auch für ihre Basare Umsatzsteuer bezahlen. Was das genau bedeutet, lesen Sie am Abend auf unserer Homepage. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

  • Es gibt neue Pläne rund um die Westfalia Kantine. Was in Wethmar geschieht, darüber berichten wir am Nachmittag hier (RN+)

Das Wetter:

In Lünen kommt es am Morgen zu einem Mix aus Sonne und Wolken bei Werten von 6°C. Im weiteren Tagesverlauf kann sich mittags und auch abends die Sonne nicht durchsetzen und es bleibt bedeckt bei Werten von 7 bis zu 11°C. In der Nacht bleibt es bedeckt und das Thermometer fällt auf 5°C. (Wetter.com)

Das können Sie am Freitag in Lünen und Umgebung unternehmen:

  • Das 5. Konzert der Lüner Konzertreihe beginnt heute um 20 Uhr im Hansesaal: Stefan Temmingh, Blockflöte, spielt zusammen mit dem Capricornus Barock-Consort Basel unter Péter Barczi. Wiebke Weidanz & Sebastian Wienand sind an Cembali und Orgel zu hören. Zu hören sind
    Barock-Konzerte von J.S. Bach und A. Vivaldi. Karten gibt es nach Verfügbarkeit an der Abendkasse für 28 Euro.

  • Mit Frische und Vielfalt lockt der Wochenmarkt auf den Willy-Brandt-Platz. 70 Ständen bieten von 8 is 13 Uhr ihre Waren an.

Hier wird geblitzt

Die Stadt Lünen hat für Freitag, 3. Mai, Geschwindigkeitskontrollen für die folgenden Straßen angekündigt: Elsa-Brändström-Straße (Brambauer), Wittekindstraße (Brambauer), Brunnenstraße (Mitte), Moltkestraße (Mitte) und Friedrichstraße (Mitte). Weitere Kontrollen durch die Polizei und durch die Stadt sind jederzeit möglich – dann allerdings ohne Ankündigung.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt