Was am Mittwoch in Lünen wichtig wird: Pendler-Zahlen, Sparkasse und Schauspieler

Lünen kompakt

Viele Lüner arbeiten in anderen Städten. Warum das so ist, erklären wir heute. Außerdem gibt es Neues zu einem Restaurant und zu einem Stammgast des Lüner Kinofestes.

Lünen

, 23.10.2019, 04:00 Uhr / Lesedauer: 3 min
Was am Mittwoch in Lünen wichtig wird: Pendler-Zahlen, Sparkasse und Schauspieler

Schauspieler Waldemar Kobus hat in vielen Filmen mitgespielt - auch in internationalen Produktionen. Er ist Stammgast beim Kinofest. © Günter Blaszczyk

Das wird heute wichtig:

  • Das portugiesische Restaurant „Dom Portugues“ an der Kurt-Schumacher-Straße hat einen neuen Pächter. Aber so wie eigentlich geplant, läuft es mit der Neueröffnung nicht. Mehr dazu heute Vormittag. (RN+)



  • Waldemar Kobus ist ein Schauspieler, der in unzähligen Filmen mitgespielt hat. Bei „Alles Atze“ ebenso wie in „Operation Walküre - das Stauffenberg-Attentat“. Bekannt wurde er vor allem als Vater Halvar in Bully Herbigs Wickie-Verfilmung und Hauptdarsteller in der Fernsehserie „Die Lottokönige“. Oft war Kobus beim Lüner Kinofest zu Gast. Zu dessen 30. Geburtstag haben wir ihn interviewt. Nachzulesen heute Nachmittag. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

  • Sieben Jahre standen die früheren Räume der Commerzbank an der Münsterstraße leer. Nun gibt es einen neuen Mieter. Und der ist in Lünen kein Unbekannter. (RN+)


Das Wetter:

In Lünen überwiegt am Morgen dichte Bewölkung aber es bleibt trocken bei Temperaturen von 10°C. Im weiteren Tagesverlauf gibt es eine Mischung aus Sonne und Wolken und die Temperaturen erreichen 17°C. Abends gibt es in Lünen keine Wolken bei Temperaturen von 12 bis 14°C. Nachts ist es überwiegend klar mit vereinzelten Wolken bei Tiefsttemperaturen von 11°C. (Wetter.com)

Das können Sie am Mittwoch in Lünen und Umgebung unternehmen:

  • Die Firma Hoesch produzierte, wie alle Stahlkonzerne, auch für die Handelsschifffahrt und Marine und investierte in Werftanlagen sowie Reedereien. Aber auch die Erweiterung der Transportwege durch ein dichtes Kanalsystem beschäftigte die Unternehmen. Die Ausstellung im Hoeschmuseum, Eberhardstr. 12, Dortmund, thematisiert diese Felder anhand historischer Fotos, ausgewählter Archivalien und Objekte. Ein Schwerpunkt ist dabei Hoesch als Motor und starker Partner des Hafens, aber auch die fast in Vergessenheit geratene Union-Vorstadt auf dem Gelände. Geöffnet von 13 bis 17 Uhr.

  • Die Familien-Ausstellung „Robin Hood“ im Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, in Dortmund richtet sich an Kinder ab fünf Jahren, Familien und junggebliebene Erwachsene, die Freude daran haben, der Legende mit allen Sinnen nachzuspüren und in die Welt des Mittelalters einzutauchen. Viele Mitmachstationen laden die Besucher dazu ein, selbst in die Rolle der Rebellen zu schlüpfen, den geheimnisvollen Wald zu erkunden und die Burg zu stürmen, wo der ungeliebte Prinz John in Löwenherz Abwesenheit regiert. Deutlich erleben sie dabei die Kluft zwischen der einfachen Bevölkerung, die in der Stadt oder in schlichten Bauernhäusern auf dem Land lebte, und der reichen Oberschicht, die prächtige Säle und heimelige Kemenaten bewohnte. Geöffnet von 11 bis 18 Uhr, Eintrittspreise (Sonderausstellung): Erwachsene: 6 Euro (erm. 3 Euro), 8-17 Jahre 2,50 Euro,
    Familien (zwei Erwachsene mit bis zu vier Kindern): 12 Euro.


  • Zum 5. Selmer Klimatreff sind heute um 19.30 Uhr ins Ehrenamt Rat + Tat, Alter Kirchplatz 1, alle Interessierten eingeladen. Es ist ein offener Treff für alle Klimaschützer. Wer sich in der Nachbarstadt für mehr Klimaschutz einsetzen, sich mit anderen austauschen und zusammenarbeiten will, ist willkommen. Ganz besonders freuen sich die Veranstalter, wenn junge Menschen dazu kommen und ihre Ideen und Wünsche einbringen. Der Klimatreff ist offen für alle, parteiübergreifend und bürgerinitiiert.

Hier wird geblitzt:

Die Stadt Lünen kündigt für Mittwoch, 23. Oktober, Kontrollen an für die folgenden Straßen in Brambauer: Ferdinandstraße, Frydagstraße, Schulenkampstraße, Waltroper Straße, Ottostraße und Brambauerstraße. Die Polizei will heute an der Laakstraße kontrollieren. Weitere Kontrollen sind jederzeit möglich, dann allerdings ohne Ankündigung.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt