Was am Sonntag in Lünen wichtig wird: Demo und die Frage der Disziplin

Lünen kompakt

Die Moral sinkt ein bisschen beim Einhalten der Corona-Regeln in Lünen: Das zeigt sich besonders in der Gastronomie. Auf dem Marktplatz in Lünen gab es Samstag eine Demo.

Lünen

, 02.08.2020, 04:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Gaststätte Irodion liegt jeweils eine Liste pro Tisch aus, auf der man seine Daten zur Nachverfolgung eintragen kann.

In der Gaststätte Irodion liegt jeweils eine Liste pro Tisch aus, auf der man seine Daten zur Nachverfolgung eintragen kann. © Arndt Brede

Das sollten Sie wissen:

  • Das Coronavirus ist deutschlandweit wieder auf dem Vormarsch: durch Urlaubsrückkehrer, Saisonkräfte und durch wachsende Sorglosigkeit. Die lässt sich auch in Lünen beobachten. (RN+)
  • Mehrmals haben in Lünen sogenannte „Meditationen für das Grundgesetz“ stattgefunden. Dagegen gab es am Samstag Widerstand: Das Bündnis gegen Rechts hatte zu einer Kundgebung geladen. (RN+)
  • Kaninchenerfahrene Halter sind gefragt: Zwei Deutsche Riesen wurden als Fundtiere im Tierheim abgegeben und haben mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Wer kann ihnen ein Zuhause geben?
  • Zur Borker Straße in Cappenberg mussten am Freitagabend Feuerwehrleute eilen: Drei Anhänger mit Strohballen hatten Feuer gefangen - und brannten bei Ankunft der Wehrleute lichterloh.
  • Das Haus an der Cappenberger Straße in der Nähe der Persiluhr ist ein markantes Haus. Über 100 Jahre lang war dort der Modeladen Fritz Bäumer zu finden - doch nun ist dort ein neues Geschäft. (RN+)
  • Eine Wohngemeinschaft beherbergt meistens junge Studierende. Doch in der Ulmenstraße in Lünen leben nur Senioren zusammen. Die Vermieter des Hauses setzten vor allem auf die Autonomie. (RN+)
  • Immer mehr Menschen zahlen vor allem größere Beträge mit Karte. Eine bundesweite Studie bestätigt diesen Trend. Auch Lüner nutzen häufiger die Kartenzahlung, doch das Bargeld bleibt Favorit. (RN+)

Das Wetter:

Es kühlt sich heute etwas ab, bleibt mit 27 Grad aber immer noch sommerlich warm. Bis zu fünf Sonnenstunden sind angekündigt - es gibt aber auch viele Wolken. Regnen soll es aber nicht.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt