Lünen kompakt

Was am Sonntag in Lünen wichtig wird: Goldbetrug, Waterloo und Lokführer

Eine 80-jährige Lünerin wurde um 500 Euro betrogen. Lokführer David Ströcker erzählt von seinen Erfahrung auf der Linie RB50. Außerdem heute: Das hat die Schlacht von Waterloo mit Lünen zu tun.
Überall Gold: Der Kurswert für das Edelmetall ist derzeit so hoch wie noch nie. Dortmunder Juweliere und Goldschmiede erklären, was nun am besten zu tun ist. © dpa

Das wird heute wichtig:

  • Es ist Herbst und vieles verlagert sich an kühlen Tagen wieder in die Innenräume. Als Ergänzung des Ansteckungsschutzes vor Corona setzen immer mehr Menschen auf mobile Luftreiniger. Wir berichten in den Morgenstunden.
  • Bei „Waterloo“ denken viele zuerst an den berühmten ABBA-Hit. Doch die berühmte Schlacht in Belgien hat auch etwas mit Lünen zu tun. Und mit dem Gründer der Eisenhütte Westfalia.
  • Ein fehlendes Hinweisschild an einer wichtigen Lüner Kreuzzug wird ersetzt, nachdem es vor vielen Monaten abgerissen wurde. Wir berichten am Nachmittag.

Das sollten Sie wissen:

  • Als sie einen Pelz und Gold nach Werne brachte ahnte eine 80-jährige Lünerin nicht, dass sie betrogen werden sollte. 500 Euro Verlust machte sie beim Verkauf und warnt jetzt vor der Masche. (RN+)

Das Wetter:

In Lünen ist es am heute bewölkt, die Sonne zeigt sich nur vereinzelt bei Temperaturen von 13°C. Im weiteren Tagesverlauf gibt es keine Wolken, die Sonne scheint und die Temperaturen erreichen 16°C. Am Abend fällt in Lünen vereinzelt etwas Regen und die Temperaturen liegen zwischen 13 und 14 Grad. Nachts überwiegt dichte Bewölkung, aber es bleibt trocken bei Tiefstwerten von 12°C.(Wetter.com)

Das können Sie am Samstag in Lünen und Umgebung unternehmen:

Die Corona-Einschränkungen machen die meisten Veranstaltungen momentan unmöglich.

Hier wird geblitzt:

Die Stadt Lünen und die Polizei kündigen für Sonntag keine Geschwindigkeitskontrollen an.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.