Was Sie zur Maifeier 2017 in Lünen wissen müssen

Am Cappenberger See

Dieses Treffen ist Kult: Am 1. Mai, werden bei gutem Wetter wohl wieder mehrere tausend Jugendliche zur Maifeier auf der großen Wiese am Cappenberger See in Lünen erwartet. Dafür hat die Stadt einige Regeln und Verbote aufgestellt. Wir erklären, was Besucher beachten müssen.

NORDLÜNEN

28.04.2017, 11:41 Uhr / Lesedauer: 2 min
Was Sie zur Maifeier 2017 in Lünen wissen müssen

Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.

Wer veranstaltet das Maitreffen? Das Treffen hat sich über die Jahre etabliert, ohne dass es einen offiziellen Veranstalter gibt. Die Stadt hat somit auch keinen direkten Ansprechpartner vor Ort.

Welche Konsequenzen hat das? Die Behörden selbst sind gefordert, für Sicherheit und einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Neben Ordnungsamt und Verkehrslenkung der Stadt sind Feuerwehr, Polizei, ein privater Ordnungsdienst, das Streetworkteam, das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und das Technische Hilfswerk mit im Boot.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das war der Maifeiertag 2016 am Cappenberger See

01.05.2016
/
Viel los war am Sonntag auf der Mai-Feier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Der Maifeiertag von oben.© Foto: Günther Goldstein
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Viel los war am Sonntag bei der Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Christopher Kremer
Das war der Maifeiertag 2016 von oben.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So wurde der 1. Mai 2015 am Cappenberger See gefeiert

In Scharen pilgern Jugendliche und Erwachsene auch in diesem Jahr zum Cappenberger See nach Lünen, um den 1. Mai zu zelebrieren. Wie die Feierfreudigen den Tag genießen, zeigen wir Ihnen hier.
01.05.2015
/
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Archivfoto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
In der Spitze feierten am Freitagmittag rund 6200 Jugendliche gemeinsam ausgelassen am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
Schon heute Nachmittag wird hier ein Paradies für Pfandsammler sein.© Foto: Marc Fröhling
Noch sind die Flaschen voll.© Foto: Marc Fröhling
Nicht nur die Natur blüht im Mai auf.© Foto: Marc Fröhling
Gute Stimmung bei der Maiwanderung.© Foto: Marc Fröhling
Am Vormittag war es noch recht leer auf der Grillwiese.© Foto: Marc Fröhling
Die Polizei war auch mit einer Reiterstaffel unterwegs.© Foto: Marc Fröhling
Auf dem Weg zur Grille war für manch einen lang.© Foto: Marc Fröhling
Mit einem großen Aufgebot überwacht die Polizei die Vorgänge am Cappenberger See.© Foto: Marc Fröhling
Schlagworte Lünen

Welche Infrastruktur gibt es auf dem Gelände? Nach Angaben der Stadt werden mobile Toiletten und spezielle Abfallbehälter aufgestellt. Für die Erstversorgung von Verletzten und stark alkoholisierten Personen wird das DRK mit einem Rettungszelt vor Ort sein.

Worauf werden die Behörden besonders achten? Die Sicherheit und der Jugendschutz stehen im Fokus. Stichwort Alkohol. Als Ansprechpartner für die Jugendlichen steht neben den Polizeibeamten auch das städtische Streetworkerteam zu Verfügung.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So feierten die Jugendlichen am Cappenberger See 2014

Rund 6500 Jugendliche zogen am 1. Mai - gemäß der inzwischen etablierten Tradition - aus der Region zum Cappenberger See. Ausgelassen feierten die jungen Menschen, laut Polizei friedlich.
04.05.2014
/
Aus Lünen machten sich (v.l.) Angelika, Julian, Janina, Julius und Celina auf zum Cappenberger See, um mit vielen hundert weiteren Jugendlichen den 1. Mai zu feiern.© Foto: Julian Beimdiecke
Es war voll am 1. Mai auf der Grillwiese in Lünen: 6500 Jugendliche kamen, um gemeinsam am ersten Tag des neuen Monats zu feiern.© Foto: Julian Beimdiecke
Diese Gruppe hatte am Cappenberger See quasi Heimspiel: Sie kommen aus Lünen.© Foto: Julian Beimdiecke
Trotz der großen Besucherzahl blieb es weitgehend ruhig auf dem Gelände, auch Polizei und Stadt waren am Nachmittag weitgehend zufrieden mit dem Verlauf des Tages.© Foto: Julian Beimdiecke
Es war voll am 1. Mai auf der Grillwiese in Lünen: 6500 Jugendliche kamen, um gemeinsam am ersten Tag des neuen Monats zu feiern.© Foto: Julian Beimdiecke
Sarah (l.) und Aileen (r.) kamen aus Lünen zum Cappenberger See, ihre Freundin Katrin hat den Weg aus Dortmund auf sich genommen.© Foto: Julian Beimdiecke
Auch aus der Umgebung kamen junge Leute, um mit der Lüner Jugend zu feiern und Spaß zu haben.© Foto: Julian Beimdiecke
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Maiparty am Cappenberger See 2013

Es ist der Magnet für die Jugendlichen der Region am 1. Mai: Mit Bollerwagen, viel Musik und viel Alkohol feierten Tausende auf der Grillwiese am Cappenberger See.
01.05.2013
/
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Sicherheitsdienst vor Ort sorgte dafür, dass es bei einer fröhlichen Party blieb.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Sonnenbaden, Leute gucken, Spaß haben: Die Maifeier am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Im Bollerwagen kommt alles zur Grillwiese, was für den Tag gebraucht wird. Natürlich auch ein Grill.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Am T-Shirt sollt ihr sie erkennen: Viele Gruppen gestalteten ihren großen Auftritt.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten hunderte Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Laut und fröhlich feierten tausende Jugendliche auf der Grillwiese am Cappenberger See.© Foto: Sebastian Klein
Die Polizei zeigte Präsenz.© Foto: Sebastian Klein
Für schnelle Hilfe im Notfall sorgte das DRK.© Foto: Sebastian Klein
Der Tag danach: Müllberge blieben nach der Feier am Cappenberger See auf der Wiese zurück.© Foto: Klein
Der Tag danach: Müllberge blieben nach der Feier am Cappenberger See auf der Wiese zurück.© Foto: Klein
Der Tag danach: Müllberge blieben nach der Feier am Cappenberger See auf der Wiese zurück.© Foto: Klein
Schlagworte Lünen

Was müssen Besucher beachten? Die Behörden haben einiges verboten. Mobile Musikanlagen mit Stromaggregaten dürfen nicht mitgebracht werden, entzündliche Flüssigkeiten, Gasflaschen, Pyrotechnik und Einkaufswagen ebenfalls nicht. Das Zelten und Campieren auf dem Gelände ist untersagt.

Wie sagen die Behörden zum Thema Lautstärke? Dass Polizei und Ordnungsdienste darauf achten werden, dass Störungen durch Lärm weitgehend minimiert werden. Bei „übermäßiger Lautstärke“ würden Musikanlagen eingezogen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der 1. Mai 2012 am Cappenberger See

Die Feier am Cappenberger See ist lange Tradition. Jedes Jahr treffen sich Tausende, um hier den 1. Mai zu feiern - auch diesmal war kaum ein Fleck mehr auf der Grillwiese frei.
01.05.2012
/
Der 2. Mai an der Grillwiese: Jetzt ist das große Aufräumen angesagt.© Foto Günther Goldstein
Abseits des Hauptgedränges ließ es sich auf vergleichsweise auf festem Boden sitzen. Diese Runde jedenfalls hatte für alles gesorgt, für Essen, Trinken und eine trockene Unterlage.© Foto: Britta Linnhoff
Der 2. Mai an der Grillwiese: Jetzt ist das große Aufräumen angesagt.© Foto: Günther Goldstein
Mittendrin: Bürgermeister Hans Wilhelm Stollick drehte eine Runde über die Wiese.© Foto: Britta Linnhoff
Der 2. Mai an der Grillwiese: Jetzt ist das große Aufräumen angesagt.© Foto: Günther Goldstein
Der 2. Mai an der Grillwiese: Jetzt ist das große Aufräumen angesagt.© Foto: Günther Goldstein
Der 2. Mai an der Grillwiese: Jetzt ist das große Aufräumen angesagt.© Foto: Günther Goldstein
Der 2. Mai an der Grillwiese: Jetzt ist das große Aufräumen angesagt.© Foto: Günther Goldstein
Der 2. Mai an der Grillwiese: Jetzt ist das große Aufräumen angesagt.© Foto: Günther Goldstein
Der Platz war knapp auf der Wiese am Cappenberger See.© Foto: Britta Linnhoff
Als "Maifasscompany" waren Janna und Nicky aus Recklinghausen und Soest nach Lünen zur Grillwiese gezogen. Sie sind das zweite Mal dabei.© Foto: Britta Linnhoff
Vieles wurde in den Büschen erledigt, für andre standen diese Containerklos bereit. Allerdings war Geduld gefragt.© Foto: Britta Linnhoff
Die Polizei war auch hoch zu Ross im Einsatz. © Foto: Britta Linnhoff
Auch auf den Wegen zur Wiese war viel los.© Foto: Britta Linnhoff
Genossen den Nachmittag: Falko und Freundin Babsy.© Foto: Britta Linnhoff
Mittendrin und guter Laune war dieses Trio, das mit vielen Freunden auf die Grillwiese gezogen war. © Foto: Britta Linnhoff
Diese Jungs hatten den Bürgermeister schnell in ihre Mitte aufgenommen.© Foto: Britta Linnhoff
Von Felix gab's freundliche Worte für den Bürgermeister.© Foto: Britta Linnhoff
"Der macht seine Arbeit gut", sagt Felix, und begrüßt den Bürermeister mit einem kräftigen Händedruck. © Foto: Britta Linnhoff
Kurz nach 15 Uhr erreichte Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick (2.v.l.) das Gelände. Er hielt sein Versprechen, folgte damit einer Einladung eines Jugendlichen. © Foto: Britta Linnhoff
Jede Menge Trubel: Der Hund (im Vordergrund) schaffte es später allerdings, mittendrin ein ausgiebiges Nickerchen zu machen.© Foto: Britta Linnhoff
Mancherorts war kaum mehr ein Flechchen Erde frei.© Foto: Britta Linnhoff
Optimale Verpflegung: Alle hatten auf ihren Wagen reichlich davon mitgebracht, überall rauchten die Grillls.© Foto: Britta Linnhoff
Viel los war auch auf den Wegen rund um die Wiese. © Foto: Britta Linnhoff
Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick als aufmerksamer Beobachter der Szenerie.© Foto: Britta Linnhoff
Sie sind aus ganz unterschiedlichen Städten nach Lünen gekommen, um zu feiern; sonst spielen sie in Schwerte gemeinsam Handball.© Foto: Britta Linnhoff
"Wann ist denn endlich Sommer?" war diesmal das Motto, als Familie Kroll und ihre Nacharn aus der Matthias-Claudius-Straße in Wethmar mit ihrem Maiwagen (es war mal ein Seat Marbella) loszogen. Ziel war der Gartenbaubetrieb Rogge im Dreischfeld. Dort präsentierten sie sich den vielen Gruppen, die mir ihren Maiwagen Richtung Grillwiese Cappenberger See unterwegs waren.© Foto: Peter Fiedler
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war es 2011 am Cappenberger See

Eindrücke von 2011: Es gibt einen Trend beim Maiwagen. Er ist klein, wendig, fällt kaum auf und ist umsonst, wenn man ihn denn zurück bringt: Einkaufswagen lagen 2011 derzeit voll im Trend. Zahlreiche Modelle wurden am Sonntag auf die Grillwiese hinter dem Freibad Cappenberger See geschoben.
01.05.2011
/
Viele der Maiwagen waren schlichte Einkaufswagen.© Foto: Beuckelmann
Auf der auf der Grillwiese hinter dem Freibad Cappenberger See herrschte schon mittags ausgelassene Partystimmung.© Foto: Volker Beuckelmann
Maiwagen Marke Bürostuhl.© Foto: Volker Beuckelmann
Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt beim Bau der Maiwagen. Sogar ein aus Alufolie selbst gebastelter Mercedes-Stern durfte an diesem Gefährt nicht fehlen. Für den "Antrieb" sorgten zwei Einkaufswagen.© Foto: Volker Beuckelmann
Ob Kinder-Sportwagen oder Einkaufswagen - der Trend beim Maiwagen 2011 ging in Richtung klein aber oho.© Foto: Volker Beuckelmann
Auch Familien hatten ihren Spaß bei der Maiwagen-Wanderung.© Foto: Volker Beuckelmann
Diese Gruppe hatte Pech mit ihrem Maiwagen, der mit Achsbruch auf der Strecke blieb. Die gute Laune aber nicht - und so wurde auf der ehemaligen Grillwiese tüchtig gefeiert.© Foto: Volker Beuckelmann
Notarzt Mario Wachowiak (M.), Kreisverbandsarzt des DRK Lünen, war im Einsatz. Das 18-köpfige Team des DRK wurde ergänzt durch eine zweiköpfige RTW-Besatzung.© Foto: Volker Beuckelmann
DRK-Rettungsassistent Tim Stracke stand in einem der Zelte bereit.© Foto: Volker Beuckelmann
Eine rund vier Meter hohe Ausichtsplattform diente der Polizei am Rand der ehemaligen Grillwiese als Beobachtungsturm.© Beuckelmann
Diese Maiwagengruppe am aus Langern.© Beuckelmann
"Das ist unser Maisterwagen", sagte diese Gruppe aus Lünen.© Beuckelmann
"Das ist unser Maisterwagen", sagte diese Gruppe aus Lünen, die sich als BVB-Fans outeten und dabei wohl nicht die einzigen waren auf der ehemaligen Grillwiese.© Beuckelmann
Larissa (l.) aus Lünen hat diesen rot dekorierten Maiwagen selbst gebaut und sagte: "Er ist klein aber oho. Wir feiern ganz schlicht ohne groß aufzufallen."© Beuckelmann
Bollerwagen als Maiwagen und dazu noch eine BVB-Fahne: Was braucht man mehr?© Beuckelmann
Auf dem Weg zur ehemaligen Grillwiese.© Foto: Volker Beuckelmann
Auf der auf der Grillwiese hinter dem Freibad Cappenberger See herrschte schon mittags ausgelassene Partystimmung.© Foto: Volker Beuckelmann
Auf der auf der Grillwiese hinter dem Freibad Cappenberger See herrschte schon mittags ausgelassene Partystimmung.© Foto: Volker Beuckelmann
Das Motto-T-Shirt am Cappenberger See: „1. Mai: Wer sich erinnert, war nicht dabei“.© Foto: Volker Beuckelmann
Die Polizei sorgte für Sicherheit.© Foto: Volker Beuckelmann
Schlagworte Lünen

Wenn Einkaufswagen verboten sind, welche Gefährte sind erlaubt? Um Proviant, Getränke und Musikanlagen zu transportieren, sind laut Behörden „nur Maiwagen in üblichen Größen“ zulässig.

Welche Verkehrsregeln gelten? Jene wie in den Vorjahren. Um die Gefahr von Unfällen zu minimieren, wird die Cappenberger Straße bei Bedarf während der Anmarschphasen zu Beginn des Tages komplett gesperrt sowie darüber hinaus ganztätig zur Tempo-30-Zone. Das Parken auf dem Richard-Schirrmann-Weg bzw. im Bereich rund um die Wiese ist untersagt und die Zuwege hierzu werden gesperrt. Dort unberechtigt parkende Autos werden abgeschleppt. Auch die Straße „Dreischfeld“ wird aus Sicherheitsgründen für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Hat die Stadt noch besondere Wünsche an die Besucher? „Damit die Aufräumarbeiten sowie die Müllmenge in diesem Jahr eingegrenzt werden können, wird ausdrücklich um die Beseitigung des eigenen Mülls gebeten“, heißt es in der Mitteilung zur Maifeier.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt