Wechsel beim Lükaz: Veranstaltungsleiter hört auf

Nachfolger steht wohl fest

Der Neue ist schon wieder weg: Marius Jaroni, erst seit Januar fürs Veranstaltungsmanagement des Lükaz verantwortlich, ist nicht mehr im Lüner Kultur- und Aktionszentrum tätig. Die Stadt bestätigte den Abschied Jaronis am Freitag. Ein Nachfolger soll bereits feststehen.

LÜNEN

, 02.06.2017, 15:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wechsel beim Lükaz: Veranstaltungsleiter hört auf

Marius Jaroni (M.) ist ab sofort im Lükaz für Veranstaltungen verantwortlich. Fachdezernent Ludger Trepper (l.) und Abteilungsleiter Thomas Stroscher stellten ihn vor.

Der 31-jährige Jaroni hatte seine Stelle am 16. Januar angetreten. Er hatte sich aus eigener Initiative beworben, nachdem er seinerzeit gehört hatte, dass die Stadt den langjährigen Leiter des Lükaz, Martin Raudszus, abgelöst hatte. Dies hatte damals für viele aufgeregte Gemüter gesorgt, es wurde viel schmutzige Wäsche gewaschen.

 

Von Jaroni zeigte man sich bei der Stadt seinerzeit „zu 100 Prozent überzeugt“ – auch wenn der Mann offiziell nicht Leiter des Lükaz wurde – zumindest nicht sofort. Überzeugt, so sagte am Freitag Stadtsprecherin Julia Marie Schmidt, sei man auch jetzt noch von Jaronis Arbeit. Alles sei super gewesen. Jaroni sei aus eigenem Antrieb gegangen. Er habe innerhalb der Probezeit zum 31. Mai gekündigt.

Nachfolger für Jaroni soll bereits feststehen

Jaroni selbst, der Mitte Mai das letzte Mal an seinem Schreibtisch saß und anschließend den ihm zustehenden Urlaub nahm, sagte gestern zu allem – nichts. Er wolle das nicht kommentieren. Betonte aber, er sei nicht im Streit geschieden: „Ich spreche noch mit den Menschen“, so der 31-Jährige.

Zuvor hatte Jaroni als Assistent der Geschäftsführung im Kino Cineworld gearbeitet. Ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin stehe schon bereit, sagt Schmidt. Sie oder er werde seine Stelle am 8. Juni antreten, also in wenigen Tagen. Um wen es sich dabei handelt, darüber wollte die Stadt am Freitag allerdings noch kein einziges Wort sagen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt