Coronavirus

Weiterer Toter und zehn neue Coronakranke – weniger aktive Fälle in Lünen

Ein weiterer Lüner ist am Donnerstag (4.2.) im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Trotz zehn neu gemeldeter Infektionen, sinkt die Zahl der aktive Fälle um fast 20.
44 neue Corona-Fälle gab es am Freitag (13.11.) in Lünen. © picture alliance/dpa

Das Gesundheitsamt meldet einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona aus Lünen. Der 81-Jährige Mann starb am Donnerstag (4. Februar). Seit Beginn der Pandemie gab es bislang 95 Tote in Lünen, die an oder mit dem Virus gestorben sind.

Darüber hinaus gibt es am Donnerstag zehn neu gemeldete Infektionen in der Stadt. Die Zahl der aktiven Fälle allerdings sinkt um 19 Personen, auf 115 aktuell Infizierte. Das liegt auch daran, dass seit der letzten Meldung am Mittwoch 28 Menschen mehr wieder genesen sind.

Lokale Inzidenz in Lünen fällt unter 60

Seit Beginn der Pandemie gab es Lünen bislang 3475 gemeldete Coronafälle. 3275 Lünnerinnen und Lüner sind davon wieder gesundet. Kreisweit werden am Donnerstag 89 Covid-19-Patienten stationär im Krankenhaus behandelt. Das sind 13 weniger als am Mittwoch.

Die maßgebliche 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Unna liegt laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) bei 88,6, Stand Donnerstag, 0 Uhr. Die lokale Inzidenz in Lünen liegt nach Berechnung unserer Redaktion bei 59,1 (Mittwoch 61,38). Der Wert wird auf Grundlage der vorläufig gemeldeten Zahlen des Gesundheitsamts berechnet. Entscheidend für weitere Maßnahmen sind die Zahlen des LZG.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.