Weltfrauentag am 8. März: Stadt Lünen bietet Frühstück, Tanzfest und Matinee an

Anmeldungen nötig

Die Stadt Lünen bietet am 8. März anlässlich des Weltfrauentags mehrere Veranstaltungen an, bei vielen ist die Teilnahme kostenlos. Das Programm ist vielfältig.

Lünen

, 04.03.2019, 08:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Weltfrauentag am 8. März: Stadt Lünen bietet Frühstück, Tanzfest und Matinee an

Iva Majewski-Kolarova (2.v.l.) vom Multikulturellen Forum, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lünen Gabriele Schiek (3.v.l.) und die Integrationsbeauftragte Dr. Aysun Aydemir (4.v.l.) bieten am Weltfrauentag ein buntes Programm. Unterstützt werden sie dabei von Kristin Heitauer (2.v.r) aus dem Frauenbüro sowie von Asli Melikeafsin (l.) und Jade Esirgemez (r.), die ihr Praktikum im Büro der Integrationsbeauftragten machen. © Stadt Lünen

Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März bietet die Stadt Lünen mehrere Veranstaltungen zum Thema Frauenrechte und Gleichberechtigung an.

Los geht es am Freitag, 8. März, mit einem internationalen Frauenfrühstück im Foyer des Rathauses. Die Veranstaltung beginnt um 10 und endet um 12:30 Uhr. Neben dem gemeinsamen Frühstück gibt es Informationen verschiedener Beratungsstellen über Projekte und Angebote für Frauen. Zusätzlich präsentiert die irakische Künstlerin Halala Ibrahim Ausschnitte ihrer künstlerischen Arbeit. Die Gleichstellungsstelle der Stadt Lünen bittet um eine vorherige Anmeldung unter 02306 104-1445. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Am Samstag, 9. März, werden bei einem weiteren gemeinsamen Frühstück im Multikulturellen Forum, Kurt-Schumacher-Straße 1, die Geschlechterrollen im internationalen und deutschen Kontext diskutiert.

Anschließend gibt es Tänze aus unterschiedlichen Ländern, bei denen alle Teilnehmerinnen mitmachen können. Die Veranstaltung beginnt um 10 und endet um 12 Uhr. Um besser planen zu können, wird um eine vorherige Anmeldung unter anmeldung-bw@multikulti-forum.de gebeten.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Am Samstagnachmittag (9.) lädt das Bürgerzentrum Gahmen, Kümperheide 2, zwischen 16 und 20 Uhr zu einem Tanzfest mit orientalischer und internationaler Musik ein. Highlight des Programms: Der Tanz „One Billion Rising“, der als Teil einer weltweiten Kampagne gegen Frauengewalt international berühmt geworden ist. Es wird um eine vorherige Anmeldung bei der Integrationsbeauftragten der Stadt Lünen, Dr. Aysun Aydemir, unter Tel. (02306) 104-1524 gebeten.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Am Sonntag, 17. März, findet im Gemeindesaal St. Georg, St.-Georg-Kirchplatz 3, die Veranstaltung Matinee „Sounds of Love“ mit dem Frauenchor AcaBellas statt. Der Frauenchor AcaBellas widmet sich in ihrem Programm der Liebe in all ihren Facetten. Der Chor unter der Leitung von Susanne Riediger spannt den Bogen von Popsongs über Gospel bis zur Klassik. Ihr Gesang wird ergänzt mit ausgewählter Lyrik – von Beatles über Brecht, bis Mascha Kaleko und Dusty Springfield. Dazu gibt es Akkordeonklänge von Rena Janßen. Die Karten kosten 9 Euro und sind bis Mittwoch, 6. März, im Gleichstellungsbüro der Stadt Lünen bei Kristin Heitauer, Zimmer 1303, zu erwerben.

Lesen Sie jetzt