Dieses Foto entstand vor zehn Jahren zur Erinnerung an die Stadion-Premiere des Songs „Blaues Blut“: Chris Kramer und der ehemalige Schalke-Profi Jermaine Jones.
Dieses Foto entstand vor zehn Jahren zur Erinnerung an die Stadion-Premiere des Songs „Blaues Blut“: Chris Kramer und der ehemalige Schalke-Profi Jermaine Jones. © privat
Er mag alle Reviervereine, aber...

Chris Kramer packt Gänsehaut-Gefühle für Schalke in Herzblut-Song

Die Pandemie bringt Musiker um Auftritte, zwingt sie, zum Improvisieren. Chris Kramer besinnt sich in dieser Zeit auf persönliche Glücksmomente - und lässt seine Zuhörer daran teilhaben.

„Drei Dinge kann man sich im Leben nicht aussuchen“, meint der Musiker Chris Kramer: „Papa, Mama und den Verein. Fan ist man ein Leben lang.“ Wer im Revier aufwächst, habe Fußball in den Genen, wer in Marl geboren ist, wird oft Schalke-Fan.

Viele Freunde sind BVB-Fans

Über den Autor
Redakteur
Seit 30 Jahren Redakteur in Marl, wandert, radelt und liest gern, sieht im Kino gern gute Komödien und erträgt kaum schlechte. Jahrgang 63, mit hessischem Migrationshintergrund.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.