Helmut Feldmann aus Marl engagiert sich seit Jahrzehnten in der SPD.
Helmut Feldmann aus Marl engagiert sich seit Jahrzehnten in der SPD. Jetzt beantragt er den Parteiausschluss von Altkanzler Gerhard Schröder. © Jörg Gutzeit
Antrag an Bundesvorstand

Helmut Feldmann aus Marl appelliert an die SPD: Schließt Schröder aus!

Helmut Feldmann aus Marl ist bundesweit bekannt, seit er das Recht auf Sterbehilfe erkämpfte. Nun appelliert der Sozialdemokrat an die SPD, Altkanzler Schröder aus der Partei auszuschließen.

Gerhard Schröder gibt der Nato eine Mitschuld am russischen Truppenaufmarsch an der ukrainischen Grenze. Der Ukraine wirft er wegen ihrer Forderungen nach Waffen „Säbelrasseln“ vor. Das stößt Helmut Feldmann (75) sauer auf: „Es gibt Dinge, die gehen nicht“, kritisiert der Marler, der seit 34 Jahren Mitglied in der SPD ist und fast ebenso lange in ihren politischen Gremien aktiv war: „Putin ist Schröders Freund. Die russische Agitation hält er für angemessen. So fügt Gerhard Schröder der SPD und Deutschland schweren Schaden zu. Er kann sich nicht alles erlauben.“

Über den Autor
Redakteur
Seit 30 Jahren Redakteur in Marl, wandert, radelt und liest gern, sieht im Kino gern gute Komödien und erträgt kaum schlechte. Jahrgang 63, mit hessischem Migrationshintergrund.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.