Ein Rettungshubschrauber brachte den 16-Jährigen in eine Klinik. © Feuerwehr Rhede
Unfall

16-Jähriger stürzt von Brücke über der B67 in Rhede

Ein 16-Jähriger wurde am Sonntag schwer verletzt in der Böschung an der B67 gefunden. Jetzt gibt die Polizei weitere Details bekannt, wie es dazu kommen konnte.

Die Polizei hat weitere Details über den Unglücksfall veröffentlicht, der sich am Sonntagmorgen auf der B67 in Höhe der Jahnstraße in Rhede zugetragen hatte.

Ein 16-jähriger Jugendlicher war dort gegen 5 Uhr morgens von der Brücke über die B67 heruntergestürzt. Nach Angaben der Feuerwehr lag der schwer verletzte Jugendliche in der Böschung der B67 in Höhe der Überführung der Jahnstraße. Sein Fahrrad sei an der Jahnstraße entdeckt worden. Man gehe davon aus, dass der Verunglückte mit dem Fahrrad zu Fall gekommen sei.

Der schwer verletzte Jugendliche, der durch mehrere Bekannte betreut worden sei, wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik transportiert. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand gebe es keine Hinweise auf Fremdverschulden, teilt die Polizei mit. Wie genau es zu dem Unglücksfall kam, sei noch unklar.

Rettungshubschrauber landete auf der B67

Der Jugendliche, der nach dem Sturz weiter ansprechbar war, habe zuvor mit seinen Bekannten eine Party besucht und sich vor seinen Bekannten allein auf den Weg gemacht, berichtet die Polizei. Als er von einem seiner Bekannten angerufen wurde, habe er diesem mitgeteilt, sich verletzt zu haben.

Der Bekannte machte sich auf die Suche und entdeckte den 16-Jährigen auf der B67 umherirrend, berichtet die Polizei weiter. Er zog ihn von der Fahrbahn herunter und verständigte die Rettungskräfte.

Die Bundesstraße musste während des Rettungseinsatzes in den Morgenstunden zwischen Rhede und Bocholt komplett gesperrt werden, da der Rettungshubschrauber auf der Fahrbahn landen sollte. Die Feuerwehr sicherte den Landeplatz.

Über die Autorin
Redakteurin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite
Victoria Garwer