Feuer in Burlo

76-Jährige rettet sich aus brennendem Einfamilienhaus in Burlo

Großalarm für die Feuerwehr in Burlo: Dort hat in der vergangenen Nacht ein Einfamilienhaus gebrannt. Eine 76-jährige Frau konnte sich noch selbst retten.
Die Feuerwehr konnte in der Nacht zu Montag nicht verhindern, dass das Gebäude abbrannte. © Feuerwehr Borken

Ein freistehendes Einfamilienhaus ist in Burlo in der Nacht zu Montag abgebrannt. Nach ersten Informationen der Polizei wurden die Einsatzkräfte gegen 0.40 Uhr zu dem Feuer in der Henleinstraße gerufen.

Die Bewohnerin wurde durch den Brandmelder geweckt und konnte sich noch retten. © Feuerwehr Borken © Feuerwehr Borken

Wie die Polizei am Mittag mitteilte, war die Bewohnerin des Hauses geweckt worden. Eigene Löschversuche schlugen aber fehl, sie wählte die „112“.

Bei Eintreffen von Polizei und Feuerwehr brannte der Dachstuhl in voller Ausdehnung. Das Haus wurde durch das Feuer massiv beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar.

76-Jährige rettet sich aus brennendem Einfamilienhaus

Die 76-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde in das Krankenhaus Borken zur Behandlung gebracht.

Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Höhe des Sachschadens war am Montagmorgen noch nicht abzuschätzen .