Michael Knuf in seiner Fleischerei in Weseke.
Michael Knuf in seiner Fleischerei in Weseke. © Werschkull
Geschäftsaufgabe

Fleischerei Knuf in Weseke schließt nach 54 Jahren – Garpunkt Südlohn bleibt

In sechs Wochen wird Weseke ein Traditionsgeschäft verlieren. 54 Jahre nach ihrer Gründung wird die Fleischerei Anton Knuf geschlossen. Der Imbissbetrieb in Südlohn soll erhalten bleiben.

Der Grund für diese Entscheidung sei nicht die Corona-Pandemie, erklärt Michael Knuf. Diese habe zwar dazu geführt, dass der Party-Service und die Gastronomiebelieferung als Standbeine des Unternehmens weggebrochen sind. Viel schwerer wiege aber die Personalsituation in der Branche. „Qualifiziertes Fachpersonal zu finden, ist eine Katastrophe“, sagt Michael Knuf.

Immer mehr Fleischereien schließen

Berufliche Veränderung eingeleitet

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.