Frau getötet: Gewaltverbrechen am Varviksingel in Enschede

In Enschede starben in der Nacht zu Sonntag zwei Menschen bei einem Unfall.
In Enschede starben in der Nacht zu Sonntag zwei Menschen bei einem Unfall. © Martin Borck
Lesezeit

In einem Haus am Varviksingel in Enschede kam am Samstagabend eine Bewohnerin ums Leben. Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich um ein Verbrechen. Das teilte die Polizei per Twitter mit.

Einen Verdächtigen hat die Polizei am selben Abend festgenommen. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus, wie die Tubantia mitteilt. Demnach war es zu einer Messerstecherei gekommen.

Es sei versucht worden, die Frau wiederzubeleben, jedoch ohne Erfolg. Die Polizei sperrte den Bereich rund um das Wohnhaus weitläufig ab. Beamte suchten dort nach Hinweisen oder auch nach der möglichen Tatwaffe.

Der Verdächtige wurde ganz in der Nähe des Tatorts festgenommen. Auf dem Bürgersteig und an Laternenpfählen in der Nähe des Hauses wurden Blutspuren gefunden. Das Haus an der Straße Baurichter wurde von der Polizei versiegelt.