Gut für das Klima sind Windräder bestimmt, gut für die Biodiversität, Pflanzen und Tiere aber sicher nicht.
Gut für das Klima sind Windräder bestimmt, gut für die Biodiversität, Pflanzen und Tiere aber sicher nicht. © Markus Gehring

Kreis Borken ist die zweitwichtigste Windregion in Nordrhein-Westfalen

Die Zahl der in Betrieb genommenen Windräder im Kreis Borken stagniert, die Leistung der neu gebauten Anlagen hat aber wieder zugenommen. Das ist der Jahresbilanz des Landesverbandes Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) zu entnehmen. Der Verband vertritt die Interessen von Wind-, Solar- und Bioenergie-Erzeugern in NRW.

Die Zahl der in Betrieb genommenen Windräder im Kreis Borken stagniert, die Leistung der neu gebauten Anlagen hat aber wieder zugenommen. Das ist der Jahresbilanz des Landesverbandes Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) zu entnehmen. Der Verband vertritt die Interessen von Wind-, Solar- und Bioenergie-Erzeugern in NRW.

2017 waren noch 60 Windräder ans Netz gegangen

Genehmigung dauert im Kreis Borken zwischen sechs und zwölf Monaten

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.